Stricken
Kommentare 2

Ein halbrundes Tuch mit Rippenborte stricken

TGV von Susan Ashcroft

Ein halbrundes Tuch mit Rippenborte stricken – das geht ganz einfach. Ich hatte hier im Blog im April die graubraune Manos del Uruguay Fino vorgestellt und natürlich möchte ich auch noch zeigen, was daraus geworden ist. Das Tuch ist nämlich längst fertig und wurde auch schon einige Male ausgeführt. Es wurde nochmal ein halbrundes Tuch mit Rippenborte, ganz einfach zu stricken. Das Muster ist ganz schlicht und sehr einfach zu stricken, ich mag sowas ja, denn das bringt die Farben von handgefärbten Garnen einfach am schönsten zur Geltung. Ich bin jedenfalls superhappy mit dem Ergebnis.

Ein halbrundes Tuch mit Rippenborte stricken

Das Garn (70 Prozent Merino, 30 Prozent Seide) ist sehr weich und fluffig und vor allem nicht zu warm am Hals, so dass man das Tuch auch durchaus an kühlen Sommerabenden oder eben in der Übergangszeit prima tragen kann. Besonders schön sieht es auf weißen Oberteilen aus.

Verstrickt habe ich 200 Gramm mit Nadelstärke 4 – damit ist das Tuch ziemlich lang geworden, nämlich über 2 Meter. In der Mitte ist es knapp 40cm breit geworden. So kann man es sich wunderbar um den Hals drapieren und dabei den schönen Rippenbogen in zwei bis drei Schichten zeigen. Weil das Tuch nicht so warm ist, geht das auch prima.

Halbrundes Tuch mit Rippenborte

Halbrundes Tuch mit Rippenborte 1

Halbrundes Tuch mit Rippenborte 2

Halbrundes Tuch mit Rippenborte 3

Halbrundes Tuch mit Rippenborte 4

Die Anleitung dafür gibt´s hier im Shop. Das Stricken ist easy: Man strickt einen Teil kraus rechts mit Zunahmen am Rand, dann kommt eine Zunahmereihe und danach das Rippenmuster. Die Größe des Tuchs ist variabel und an die Garnmenge anpassbar – damit kommen also auch Strickanfänger problemlos zurecht.

Das könnte Dich auch interessieren:
Einen einfachen Laceschal stricken - das ist gar nicht so kompliziert, wenn man weiß, wie
Heute habe ich schon wieder eine tolle Buchverlosung für Euch: Ihr könnt nämlich das druckfrische
Am Samstag war ich in Sachen Stricken unterwegs - auf Facebook hatte ich ja schon
Teile diesen Beitrag:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.