Monate: Juli 2019

Strickcafe 219

Strickcafé 219: Hochsommer im Häkelbüro

In Köln hat es gerade knapp 40 Grad – was für ein Wahnsinn. Das ist viel zu heiß und allen, die das stricken und häkeln lieben, wird es ähnlich wie mir gehen: Ich warte sehnsüchtig auf den Herbst. Denn Herbst, das bedeutet schöne, warme, weiche Wolle aus Merino, Alpaka und Mohair auf den Nadeln zu haben und sich kuschelige Strickjacken, Mützen, Tücher, Socken und Schals zu stricken. Und vor allem, das auch wieder alles tragen zu können. Doch erst einmal müssen wir gut durch die Sommerhitze kommen… Der für heute ursprünglich geplante Ladentag muss wegen der Hitze leider ausfallen. Denn auch wenn es nun wieder ein klein wenig kühler ist: Ladentag bedeutet für mich, am Tag davor Kisten und volle, schwere Wollkartons ins Lager räumen, Ordnung machen, putzen und alles aufbauen. Und das ist einfach zu anstrengend bei der Hitze. Ich habe den abgesagten Termin bereits Anfang der Woche überall bekannt gegeben – im Blog und auf meinen Social-Media-Kanälen. Es sollte also hoffentlich jeder mitbekommen haben, damit morgen niemand umsonst zu mir nach Sülz fährt …

Kisay Cardigan rosa p.

Eine Sommerstrickjacke stricken mit dem Kisay-Cardigan von rosa p.

In den Sommermonaten geht es im Blog und im Shop immer ein bisschen stiller zu und ich genieße diese Wochen jedes Jahr sehr, denn hier habe ich endlich mal Zeit,  Dinge zu tun, die sonst immer zu kurz kommen. So tüftele ich gerade an ein paar Ideen, bin am Planen neuer Kooperationen, habe im Häkelbüro ein bisschen Ordnung gemacht und im Hintergrund am Shopsystem ein bisschen geschraubt. Nächste Woche ist die Website dann mal ein oder zwei Tage komplett offline, weil wir auf einen neuen, schnelleren Server umziehen. Außerdem stelle ich gerade die neuen Garne für den Herbst und Winter zusammen. Und nicht zuletzt ist das ein oder andere neue Strickkit und Garnpaket in den Shop gewandert. Eine Sommerstrickjacke stricken mit dem Kisay-Cardigan von rosa p. Ganz neu gibt es seit gestern zum Beispiel den wunderbaren Kisay-Cardigan von rosa p. bei mir im Shop – und zwar mit dem Originalgarn von Schachenmayr. Dabei handelt es sich um eine leichte, kurze sommerliche Strickjacke. Die Anleitung ist nicht allzu kompliziert und die Jacke schnell zu stricken – …

Häkelkit Grannysquarekissen Solrig

Schachenmayr Catania: Farbvielfalt in vielen Varianten

Schachenmayr Catania ist das nächste Garn in meiner Serie über Sommergarne, das ich Euch näher vorstellen möchte. Denn in den Sommermonaten macht das Strickcafé Pause. Dafür gibt es aber in loser Reihenfolge meine kleine Sommergarn-Serie im Blog, in der ich Euch nach und nach einige meiner Sommergarne vorstelle. Denn mittlerweile habe ich eine tolle Auswahl an Garnen mit Baumwolle, Leinen, Hanf, Modal, Viskose und Co. Viele dieser Garne sind in den letzten Monaten nach und nach neu in den Shop eingezogen, andere gibt es schon länger – aber fast alle hatte ich Euch nie so richtig im Blog gezeigt. Zwei Garne waren bereits an der Reihe, nämlich Ayumi von Lang Yarns und Skies von Scheepjes. Und dieses Mal geht es um Schachenmayr Catania, den großen Klassiker unter den Baumwollgarnen. Viel Spaß beim Lesen! Die Sache mit den über 100 Farben… Als ich im Frühjahr den großen Catania-Sale im Shop laufen hatte, war eigentlich geplant, das Garn erstmal bis auf weiteres nicht mehr bei mir anzubieten. Catania ist ein tolles Garn, aber mit seinen über 100 …

Sommergarn Lang Yarns Ayumi

Das Sommergarn Lang Yarns Ayumi

Das Sommergarn Lang Yarns Ayumi gibt es bereits seit letztem Jahr bei mir im Shop. Lang Yarns brachte das Garn letztes Frühjahr heraus und reagierte damit auf gleich zwei Trends: Sommergarne, aber auch Garne mit extralangen Farbverläufen liegen nämlich ganz groß im Trend. Das Sommergarn Lang Yarns Ayumi: Weich und fein Ayumi bringt beides mit: Die Zusammensetzung ist 77 Prozent Baumwolle und 23 Prozent Polymid. Das ist ideal für ein Sommergarn. Denn die Baumwolle nimmt die Feuchtigkeit nicht nur auf, sondern gibt sie auch wieder ab. Und das Polyamid sorgt für Formstabilität und Leichtigkeit. Lang hat außerdem sehr hochwertige, langstaplige Baumwolle verarbeitet. Das bedeutet, dass die Baumwollfasern richtig schön lang sind. Und das sorgt für einen superglatten und somit superweichen Faden beim fertigen Garn. Die Lauflänge von Ayumi beträgt 700m pro 100g Knäuel, das ist natürlich richtig schön lang. Als Faden gibt es hier einen ganz, ganz dünnen Schlauch. Schön weich und glatt und von der Anmutung beim Verarbeiten fast so, als hätte das Garn einen ganz leichten Stretch-Effekt. Das häkelt und strick sich natürlich …