Monate: Februar 2019

Strickcafe 207

Strickcafé 207

Das Wochenende steht vor der Tür – Zeit für eine neue Folge Strickcafé! In dieser Rubrik erzähle ich Euch seit 2012 Woche für Woche, was es Neues im Blog und im Shop gibt, ich stelle Euch neue Garne und schöne Dinge rund ums Häkeln und Stricken vor und berichte über spannende Veranstaltungen und alles, was ich für erzählenswert halte. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen! Darüber freue ich mich gerade wie wahnsinnig: Das Magazin Designer Knitting werden die meisten von Euch kennen – es ist die deutschsprachige Version der Vogue Knitting, die seit letztem Jahr in Deutschland erscheint. Ein tolles Magazin randvoll mit Inspirationen, Anregungen und tollen Anleitungen. Die letzten Ausgaben hatte ich natürlich mit Vergnügen gelesen, umso mehr freue ich mich darüber, dass in der neuen Ausgabe nun ein ganz toller Bericht über Gemacht mit Liebe erschienen ist. Wer reinschauen möchte: Das Magazin gibt es seit Donnerstag am Kiosk, der Beitrag ist auf Seite 20. Ich sitze momentan an gleich zwei Strickprojekten. Zum einen ist da noch das halbfertige Dreieckstuch aus Lamana Como in …

Scheepjes Whirligig

Scheepjes Whirligig: Neue Whirls aus Wolle mit Alpaka in DK-Stärke

Ich freue mich riesig: Morgen kommt im Häkelbüro die erste Lieferung der neuen Whirls von Scheepjes. Auf Instagram hatte ich sie Euch schon vorab kurz gezeigt, morgen nun ist es soweit und sie werden noch pünktlich vorm Ladentag am Samstag ausgeliefert. Vermutlich wird der DPD-Fahrer etwas fluchen, denn das Paket wird dieses Mal richtig schwer sein: Ein Whirligig wiegt nämlich ganze 450 Gramm! Scheepjes Whirligig: 450 Gramm Gewicht pro Knäuel Dieses Gewicht erklärt auch den Namen: Das “gig” steht für “gigantisch”. So große Whirls habe ich selber jedenfalls bisher noch nicht gesehen, ich glaube sogar, dass es überhaupt die ersten Bobbel mt so einem Gewicht sind? Die Lauflänge beträgt 1000 Gramm – das ist also schon ganz ordentlich. Ganz neu ist aber auch die Zusammensetzung, denn die Scheepjes Whirligigs sind aus 80 Prozent Wolle und 20 Prozent Alpaka. Eine schöne weiche Mischung also, die sich garantiert ganz toll verstricken lässt. Dazu sind die einzelnen Fäden des Garns wie bei allen Whirls nicht gefacht (parallel nebeneinander herlaufend), sondern verzwirnt und knotenfrei. So strickt  es sich damit …

Strickcafe 206

Strickcafé 206

Immer am Wochenende gibt es hier im Blog eine neue Folge Strickcafe, in der ich Euch neue Garne, schöne Produkte rund ums Häkeln und Stricken und Veranstaltungen vorstelle, die ich interessant und spannend finde. Daneben erzähle ich Euch ein bisschen darüber, was im Häkelbüro gerade so los ist. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen der 206. Folge! Gemacht mit Liebe wächst und gedeiht: In den letzten Wochen und Monaten habe ich mein Sortiment in etwa verdoppelt und biete nun über 140 Garne von 16 Anbietern an. Und es wird noch mehr werden, ab März bekommt Ihr hier zum Beispiel auch Garne von Sandnes. Höchste Zeit also, im Häkelbüro mal wieder ein wenig umzuräumen und neue Regale aufzustellen, damit die viele Wolle Platz bei mir hat. Wer morgen zum offenen Ladentag vorbeischaut, wird das Häkelbüro daher nicht ganz so hübsch wie sonst erleben: Das Sofa musste nämlich leider ausziehen, während aber die neuen Regale noch nicht ausgeliefert und aufgestellt sind. Daher habe ich an der leeren Wand ein wenig improvisieren müssen. Dass das Sofa nun weg …

Strickcafe 105

Strickcafé 205

Am Wochenende gibt´s seit 2012 fast immer im Blog eine neue Folge Strickcafé. Darin stelle ich Euch neue Garne und Schönes rund ums Häkeln und Stricken vor, zeige neue Anleitungen und berichte über Veranstaltungen und News, die ich spannend finde. Ich wünsche Euch viel Freude beim Lesen und hoffe, ich konnte für Euch schöne Inspirationen zusammentragen. Viele Garne sind in den letzten Wochen und Monaten in meinen Shop eingezogen. Eins, das ich aber nach wie vor ganz besonders liebe, sind die hübschen Knäule Merino Twist von Cowgirlblues. Ich hatte mir damit zwei Mal den Rock in Rows von Strickmich gestrickt und das Stricken war eine pure Freude, weil das Garn durch seine Struktur so schön über die Nadeln gleitet. Das Garn besteht aus zwei miteinander verdrehten Fäden, was es ein ein wenig robuster macht und vor allem aber Verfilzen der Merinofasern verhindert. Eine dritte Variante des tollen Tuchs habe ich dann auch noch gestrickt, nämlich mit Cashsoft Baby. Das Foto vom fertigen Tuch habe ich leider nie gezeigt – es ist aber natürlich schon lange …