Monate: November 2017

Mützen stricken – die Grundanleitung als Freebie

Mützen stricken: Die Grundanleitung – darum geht es heute hier im Blog. Vor einiger Zeit hatte ich Euch hier im Blog mal die Anleitung für eine ganz einfache Mütze, die ohne Abnahmen gestrickt wird, gezeigt. Heute gibt´s ein neues Tutorial, nämlich die Grundanleitung für eine Basismütze mit Abnahmen, die Ihr nach Lust und Laune varieren könnt. Die Anleitung gab´s bisher in einem Strickkit, heute könnt Ihr Sie als Freebie haben. Viel Spaß beim Nachstricken! Für eine einfarbige Mütze braucht Ihr zwei Knäuel Glencoe in der Wunschfarbe. Damit die Mütze schön warm wird, wird das Garn doppelt verstrickt – der Faden kommt also von beiden Knäulen gleichzeitig beim Stricken. Wenn Ihr Ringel, Streifen oder farbige Muster einstricken möchtet, brauchst Du mindestens noch ein Knäuel Glencoe, das Du dann zu einem doppelten Faden aufwickeln kannst – zum Beispiel für einen Farbstreifen wie hier auf dem Foto, der ja nur wenig Garn braucht. Außerdem werden noch Nadeln in der Stärke 4 benötigt. Ich habe mit einem Nadelspiel (20cm) gestrickt. Wer mag, kann das aber auch mit Rundstricknadeln mit …

Neue handgefärbte Garne, praktische Helfer, schöne Anleitungen und ein bisschen dies und das – die Inspiration No. 164

Es ist Wochenende und somit Zeit für eine neue Folg der Inspiration. Dieses Mal stelle ich Euch wieder ein paar schöne Garne und Anleitungen vor, außerdem gibt´s ein paar Neuheiten im Shop. Viel Spaß beim Lesen! Heute war der erste offene Samstag im Häkelbüro und es hat richtig viel Spaß gemacht! Drei Stunden lang hatten wir offen und drei Stunden lang waren praktisch ständig Besucher da, die sich meine Garne angucken wollten, sich beraten ließen und auch das ein oder andere Wollknäuel mitnahmen. Nächsten und übernächsten Samstag ist ebenfalls von 11 bis 14 Uhr geöffnet – wer kommen mag, ist herzlich eingeladen! Ich denke, ich werde den offenen Samstag auch im Dezember, Januar und Februar anbieten – die Termine findet Ihr immer hier.  Für mich selber ist neu, so einen Ladenbetrieb zu führen, ich muss mich da auch erst einmal selber herantasten und es ausprobieren. Aber ich merke natürlich auch, wieviele Leute sich mein Sortiment eben lieber auch mal “in Echt” angucken möchten. Gemacht mit Liebe bleibt aber natürlich weiterhin vor allem ein Webshop – …

Schöne Wolle für Mützen

Schöne Wolle für Mützen, Schals und Loops: Maxima von Manos del Uruguay

In diesen Tagen stelle ich Euch hier im Blog nach und nach meine Lieblings-Herbstgarne vor – also etwas wärmere und vor allem aber etwas dickere Wolle für Mützen, Schals und Co. Begonnen hatte ich mit dem Mischgarn Tiziana von Lang Yarns. Das Garn, das ich Euch heute vorstellen möchte, ist so ganz anders als Tiziana, denn heute geht es um die elegante Maxima von Manos del Uruguay. Und genau das liebe ich dann auch so an Wolle, nämlich dass es so unfassbar verschiedene Garne gibt und man praktisch immer wieder etwas völlig Neues entdecken kann. Selbst, wenn Garne die gleiche Zusammensetzung haben, können Sie doch so völlig unterschiedlich sein. Schöne Wolle für Mützen, Schals und Loops: Maxima von Manos del Uruguay Maxima habe ich schon seit letztem Jahr in meinem Sortiment und ist momentan im Shop ziemlich beliebt – klar, denn diese Wolle ist einfach supersuperschön. Das Garn besteht aus 100 Prozent Merino, aber eben nicht aus australischem, sondern südamerikanischem und das ist gut, denn dort werden die Schafe sehr viel besser behandelt. Das Garn …

Oktober 2017

Paketewahnsinn, explodierte Drucker und die Sache mit der Gelassenheit – das war der Oktober 2017

Statt Inspiration gibt´s an diesem Wochenende noch meinen Monatsrückblick für den Oktober. Ich finde das immer so schön, wenn ich solche Rückblicke in anderen Blogs lesen kann – aber auch, wenn ich irgendwann später mal bei mir gucken kann, was ich in dem und dem Monat eigentlich so gemacht habe. Und ehrlichgesagt mag ich heute auch gar nicht über Produkte aus meinem Shop schreiben, sondern viel lieber einfach mal ein bisschen erzählen, was so los war. Und es war wieder eine ganze Menge los in den letzten paar Wochen… Paketewahnsinn, explodierte Drucker und die Sache mit der Gelassenheit Eigentlich fing der Monat richtig ruhig an. Stefan und ich waren Ende September runter an den  Bodensee gefahren, um ein paar Tage bei meinen Eltern zu verbringen und ein bisschen See- und Bergluft zu schnuppern. Wir hatten super Glück mit dem Wetter und so kurz die kleine Stipvisite war, so schön war sie auch und vielleicht, vielleicht möchte ich später, wenn ich mal alt bin, auch wieder zurück an den See ziehen, denn dort bin ich ja …