Jahr: 2015

Langyarns Merino 400 Lace

Feines Garn in schönen Farben: Langyarns Merino 400 Lace neu im Shop

In meinem Shop gibt´s ja nur eine kleine Auswahl an Garnen – dafür sind es aber alles ausschließlich Lieblingsgarne, mit denen ich selber ganz besonders gerne häkle oder stricke. Und darum freue ich mich ganz besonders, dass heute endlich das erste Lacegarn, nämlich Merino 400 von Langyarns, in den Shop eingezogen ist – naja, was heißt eingezogen, eigentlich liegt dieses wunderhübsche Garn bereits seit zwei Monaten hier in meinen Regalen und wartete darauf, endlich fotografiert zu werden. Heute war´s dann aber endlich soweit. Merino 400 ist ein sehr feines Garn in der klassischen Lacestärke: Ein Knäuel wiegt 25 Gramm und hat eine Lauflänge von 200 Metern. Langyarns empfiehlt dafür Nadelstärke 2,5 bis 3,5 – ich habe damit ein Lacetuch mit Nadelstärke 4 angefangen und fand es gut. Ich habe eine kleine Farbpalette aus Farben zusammengestellt, die sich gut miteinander kombinieren lassen – vor allem zum Sandton passt alles super. Ganz besonders freue ich mich außerdem darüber, dass ich damit endlich auch mal ein schönes Apfelgrün im Shop habe, denn das gehört neben Petrol zu meinen …

Ist häkeln frauensache

Ist Häkeln Frauensache oder: Ursula und ihr Hass aufs Handarbeiten

Es ist über drei Jahre her, dass ich mit meinem Mann dreieinhalb Wochen auf Hochzeitsreise war. Wir waren in Danzig auf den Spuren meiner Großeltern unterwegs, besuchten die Schäreninseln bei Karlskrona, erkundeten mit dem Rad Kopenhagen, tranken Whiskey in Edinburgh, lagen am Strand von Brighton und zu guter Letzt setzten wir mit der Fähre von Portsmouth über nach Guernsey, um dort noch ein paar ruhige Tage am Meer zu verbringen, bevor es wieder nach Hause ging. Und als wir da auf diesem Schiff auf einer Bank in der Sonne saßen, holte ich mein Häkelzeug aus der Tasche, häkelte drei Blümchen und hängte sie an einen der Scheinwerfer. Dass ich das tat, hatte keine besondere Bedeutung, es war ein schöner Tag, wir waren glücklich, alberten wegen der Blumen herum und vermutlich wollte ich sie einfach nur nicht mit auf die Insel nehmen. Ich machte noch ein Foto und als ich dann abends wie jeden Tag in diesen dreieinhalb Wochen meinen Blogpost schrieb, um diese wunderschöne und aufregende Reise für uns, Freunde und Familie zu dokumentieren, setzte …

Neues von Strickmich, Westknits und Geschickt eingefädelt – Strickcafé No. 77

Jeder, der gerne Tücher strickt, hatte früher oder später eine der schönen Tücher von Martina Behm von Strickmich auf den Nadeln. Ich mag ihre Anleitungen, denn die Tücher, die man damit machen kann, sind immer schön, aber eben ganz ohne Schnickschnack und Kitsch. Das ein oder andere Strickmich-Tuch liegt jedenfalls hier in meinem Tücher-Schrank. Momentan geht es mit den Vorbereitungen für den Strickmich-Club 2016 los – dazu mehr auf ihrer Website unter strickmich.de. Und ganz nebenbei hat das tolle Tuch Naiada seinen zweiten Geburtstag gefeiert. Wer nachstricken will: Infos und Anleitung findet Ihr auf Ravelry Apropos Raum – auch hier gibt es vielleicht in eigener Sache positive Nachrichten. Mein Häkelbüro befindet sich momentan ja noch zuhause, genauso wie ich meinen anderen Job – ich habe eine kleine Agentur für Redaktion und PR – auch von hier aus mache. Das hat viele Vorteile, aber eben nicht nur. Und so habe ich mich in den letzten Wochen nach einer Lösung umgeguckt, was gar nicht so einfach war. Ich sehe mich nämlich nicht mehr in einem klassischen Büro …

susi strickliesel

Verlosung: Zwei Tickets für “Cinema meets Knitting” mit Susi Strickliesel in der DaWanda-Snuggery

Und heute mache ich mal Werbung für eine Strickkollegin und ich glaube, ich muss sie hier keinem näher vorstellen, denn es geht um Susi Strickliesel, die immerhin den Titel “Deutschlands beliebteste Mützenstrickerin trägt. Ihre tollen selbstgestrickten Mützen werden dann auch gerne mal von Promis wie Stefanie Heinzmann oder Johannes Strate, dem Revolverheld-Sänger, getragen. Auf Ihrer Website susistrickliesel.de und auf Ihrer Facebookseite könnt Ihr mitverfolgen, was sie alles so macht und ich kann Euch versichern: Die Frau ist nicht nur cool, sondern auch ganz schön viel unterwegs. In Zusammenarbeit mit Dawanda veranstaltet sie nun in Berlin am 29. November mit “Cinema meets Knitting” einen tollen Event, bei dem Ihr sie dann auch persönlich kennenlernen könnt. Also Strickzeug einpacken, runter vom Sofa und ab ins Kino! Aber nicht in irgendeins, sondern in das in der Berliner DaWanda Snuggery. Am ersten Advent wird hier ein Filmklassiker vorgeführt (welcher, wird noch nicht verraten) und dabei darf nebenbei gemütlich gestrickt werden. Dass der Kino-Raum nicht komplett abgedunkelt sein wird, so dass man sein Strickzeug noch gut sehen kann, ist natürlich …

Peanuts Häkelset

Das Peanuts Häkelset

Zwar habe ich mittlerweile die halbe Wohnung und vor allem mein kleines Büro bis unter die Decke voll mit Wolle, aaaaaaber als ich das hier gesehen habe, konnte ich wirklich nicht anders und musste es einfach kaufen: Das Peanuts Häkelset nämlich! Das ist zwar für Kinder, aber hey, die Peanuts haben mich bereits durch die 70er und vor allem die 80er begleitet, die gab es also praktisch schon immer in meinem Leben, da kann man sich sowas also ruhig mal kaufen, oder? Wenn man das Set auspackt, ist gar nicht so wirklich viel drin, wie die Größe des Kartons zunächst vermuten lassen würde: Ein bisschen Garn in fünf Farben, zwei Alu-Häkelnadeln, Nähfaden und eine Nadel sowie das kleine Büchlein mit den (englischen) Anleitungen. Für rund 24 Euro nicht gerade viel Inhalt, aber es steckt natürlich wahnsinnig viel Arbeit dahinter, solche Anleitungen zu entwickeln. Das Garn reicht laut Beschreibung für drei der zwölf beschriebenene Charaktere. Und die anderen kann man sich dann natürlich mit jedem anderen Garn problemlos nachhäkeln. Welche Qualität das Garn hat, ist nicht …