Monate: November 2015

Über Inspiration, zwei tolle Bücher und die Sache mit der Vernetzung – das Strickcafé No. 79

Ich habe lange überlegt, ob ich heute einen Wochenrückblick veröffentlichen möchte – mir geht das, was gestern Nacht in Paris passiert ist, sehr nah. Ich habe die halbe Nacht lang über Twitter das Geschehen live mitverfolgt, mir unzählige Fotos und auch verstörende Videos am Geschehen Beteiligter angesehen und war heute den ganzen Tag in keiner sehr guten Stimmung. Jetzt, heute Abend, aber denke ich, dass das Beste, was man überhaupt nur haben kann, ein Alltag ist und auch, dass man jederzeit Dinge tun kann, die man liebt. Und dazu gehört für mich eben das Bloggen. Also weiter mit der Wolle. Und das schließt ja auch nicht aus, dass man sich parallel weiterhin mit ganz anderen Dingen befasst. Hier also der Wochenrückblick, so wie jedes Wochenende in diesem, im letzten und im vorletzten Jahr. Viel Spaß beim Mitlesen! Inspiration ist für uns, die wir kreativ tätig sind, ja ein ganz großes Thema. Ich lese daher viele Handarbeitsbücher und Zeitschriften, verfolge andere Blogs und gucke überhaupt gerne auf Social-Media-Kanälen, was anderswo so passiert ist. Meine Lieblings-Inspirationsquelle in …

Langyarns Merino 400 Lace

Feines Garn in schönen Farben: Langyarns Merino 400 Lace neu im Shop

In meinem Shop gibt´s ja nur eine kleine Auswahl an Garnen – dafür sind es aber alles ausschließlich Lieblingsgarne, mit denen ich selber ganz besonders gerne häkle oder stricke. Und darum freue ich mich ganz besonders, dass heute endlich das erste Lacegarn, nämlich Merino 400 von Langyarns, in den Shop eingezogen ist – naja, was heißt eingezogen, eigentlich liegt dieses wunderhübsche Garn bereits seit zwei Monaten hier in meinen Regalen und wartete darauf, endlich fotografiert zu werden. Heute war´s dann aber endlich soweit. Merino 400 ist ein sehr feines Garn in der klassischen Lacestärke: Ein Knäuel wiegt 25 Gramm und hat eine Lauflänge von 200 Metern. Langyarns empfiehlt dafür Nadelstärke 2,5 bis 3,5 – ich habe damit ein Lacetuch mit Nadelstärke 4 angefangen und fand es gut. Ich habe eine kleine Farbpalette aus Farben zusammengestellt, die sich gut miteinander kombinieren lassen – vor allem zum Sandton passt alles super. Ganz besonders freue ich mich außerdem darüber, dass ich damit endlich auch mal ein schönes Apfelgrün im Shop habe, denn das gehört neben Petrol zu meinen …

Ist häkeln frauensache

Ist Häkeln Frauensache oder: Ursula und ihr Hass aufs Handarbeiten

Es ist über drei Jahre her, dass ich mit meinem Mann dreieinhalb Wochen auf Hochzeitsreise war. Wir waren in Danzig auf den Spuren meiner Großeltern unterwegs, besuchten die Schäreninseln bei Karlskrona, erkundeten mit dem Rad Kopenhagen, tranken Whiskey in Edinburgh, lagen am Strand von Brighton und zu guter Letzt setzten wir mit der Fähre von Portsmouth über nach Guernsey, um dort noch ein paar ruhige Tage am Meer zu verbringen, bevor es wieder nach Hause ging. Und als wir da auf diesem Schiff auf einer Bank in der Sonne saßen, holte ich mein Häkelzeug aus der Tasche, häkelte drei Blümchen und hängte sie an einen der Scheinwerfer. Dass ich das tat, hatte keine besondere Bedeutung, es war ein schöner Tag, wir waren glücklich, alberten wegen der Blumen herum und vermutlich wollte ich sie einfach nur nicht mit auf die Insel nehmen. Ich machte noch ein Foto und als ich dann abends wie jeden Tag in diesen dreieinhalb Wochen meinen Blogpost schrieb, um diese wunderschöne und aufregende Reise für uns, Freunde und Familie zu dokumentieren, setzte …

Neues von Strickmich, Westknits und Geschickt eingefädelt – Strickcafé No. 77

Jeder, der gerne Tücher strickt, hatte früher oder später eine der schönen Tücher von Martina Behm von Strickmich auf den Nadeln. Ich mag ihre Anleitungen, denn die Tücher, die man damit machen kann, sind immer schön, aber eben ganz ohne Schnickschnack und Kitsch. Das ein oder andere Strickmich-Tuch liegt jedenfalls hier in meinem Tücher-Schrank. Momentan geht es mit den Vorbereitungen für den Strickmich-Club 2016 los – dazu mehr auf ihrer Website unter strickmich.de. Und ganz nebenbei hat das tolle Tuch Naiada seinen zweiten Geburtstag gefeiert. Wer nachstricken will: Infos und Anleitung findet Ihr auf Ravelry Apropos Raum – auch hier gibt es vielleicht in eigener Sache positive Nachrichten. Mein Häkelbüro befindet sich momentan ja noch zuhause, genauso wie ich meinen anderen Job – ich habe eine kleine Agentur für Redaktion und PR – auch von hier aus mache. Das hat viele Vorteile, aber eben nicht nur. Und so habe ich mich in den letzten Wochen nach einer Lösung umgeguckt, was gar nicht so einfach war. Ich sehe mich nämlich nicht mehr in einem klassischen Büro …