Monate: November 2015

Geschenkanhänger basteln

Geschenkanhänger basteln mit Stempeln, Stanzen und Bändern

Ich mag´s ja eher puristisch, aber jetzt, wo mit dem Dezember offiziell die Vorweihnachtszeit los gegangen ist, brauchen natürlich auch meine Häkel- und Stricksets ein klein bisschen weihnachtlichen Schniggeldi. Geschenkanhänger basteln mache ich dabei ausgesprochen gerne, vor allem, weil sich hier im Laufe der Zeit einiges an Bastelmaterial angesammelt hat, so dass ich für Weihnachten bis auf Maskingtape noch nicht einmal etwas kaufen musste. Meine kleinen Schildchen kennt Ihr ja schon, ich habe mir irgendwann im Sommer mal einen riesigen Karton davon auf Vorrat gekauft. Die Etiketten werden bei mir seitdem immer individuell bestempelt, dabei hauptsächlich mit meinem Logo und meiner Adresse. Dafür habe ich mir eigene Stempel mit Holzgriff machen lassen und ich habe nicht schlecht gestaunt, wie günstig so etwas heutzutage ist, wenn man das im Netz macht. Pro Stück haben sie nämlich nicht viel mehr als 15 Euro gekostet. Es gibt viele Anbieter im Netz, einfach mal googeln, ich selber war bei der Stempelfabrik. Man lädt einfach seine Grafik hoch und bekommt dann nach ein paar wenigen Tagen den Stempel zugeschickt. Das …

Haekeln

Inspiration No. 81: Hühner, Yarnbombing und winterliche Häkel- und Strickideen

Yarnbombing ist noch lange nicht out – vor allem in den USA gibt es ganz wunderbare Aktionen, deren Fotos einen einfach immer sofort zum Lächeln bringen, weil es so schön bunt und chaotisch zugeht. Auf der Facebook-Seit von Knitteapolis Yarnbomber findet Ihr zum Beispiel ganz viele Fotos von verschiedenen Aktionen. Wenn ehemalige Legehennen ins Freie dürfen, haben sie ein Problem: Sie haben nicht wie normale Hühner genügend Federn, die sie bei kühlen Temperaturen warm halten. Die Londonerin Nicola Kongdon strickt daher gemeinsam mit ihrer Mutter wärmende Überzüge, um die Hennen vor der Kälte zu schützen. Das hört sich ein bisschen verrückt an, erinnert aber daran, dass wir als Verbraucher immer wieder vergessen, dass es das mindeste ist, was man als Dank gegenüber Nutztieren (was für ein schlimmes Wort!) aufbringen kann, eben auch eine Verantwortung dafür zu übernehmen und sich mit den Folgen dieser Ausnutzung zu beschäftigen. Mehr darüber bei Mashable: A woman is knitting tiny wool jumpers to keep her chickens warm Langsam geht es auf Weihnachten zu, entsprechend habe ich mein Pinterestboard mit weihnachtlichen …

prym ergonomics 1

PRYM Ergonomics Häkelnadel – perfekter Griff für dicke Garne

Vor zwei, drei Wochen schrieb mich Prym an, ob ich nicht Lust hätte, mir die neue PRYM Ergonomics Häkelnadel mal anzuschauen (Update: Die Nadeln gibt´s seit Sommer 2016 auch im Shop!). Ich stelle hier im Blog ja immer wieder verschiedene neue Häkel- und Stricknadeln vor, eben gerade so, wie sie mir selber unter die Finger geraten, sprich: Ich kaufe sie mir und schreibe dann darüber. Dabei waren mir die Prym Ergonomics Häkelnadel bisher aber noch nicht aufgefallen und so war ich natürlich sehr neugierig, was da auf mich zukommt. Nadeln mit ergonomischen Griffen sind nämlich eigentlich gar nicht immer so unbedingt meins, weil sie meist wie Zahnbürsten von Dr. Best aussehen, so gut sie dabei eigentlich für die Hände sind. Meine Lieblingsnadeln sind daher die Knitpro Waves oder aber die etwas teureren Glover-Nadeln, denn die liegen nicht nur angenehm in der Hand, sondern sehen dabei auch noch gut aus. Zwei Nadeln habe ich ausprobiert, einmal in der Stärke 15 und in der Stärke 7 und ich muss sagen, sie sind alles andere als uncool: Guter …

Stulpen stricken

Stulpen stricken – einfach und doch so schön

Die hier wollte ich eigentlich schon ewig mal zeigen: Meine Lieblings-Stulpen, gestrickt mit dem Nadelspiel und einem einfachen Rippenmuster. Super simpel, aber doch so schön! Gestrickt habe ich sie schon vor zwei Jahren, ich brauchte damals ganz schnell etwas Warmes für die Finger. Richtig geschlossene Handschuhe mag ich nicht so, weil ich mich damit beim Radeln nicht so sicher fühle, denn man rutscht damit ja doch mal schnell vom Lenker ab. Und um unterwegs mal kurz was ins Handy zu tippen oder was aus der Tasche zu kramen, muss man sie immer ausziehen. Also ging´s ans Stulpen stricken. Und die kann man außerden auch problemlos mal drinnen tragen, wenn es am Arm kühl wird. Gestrickt habe ich sie mit einem Nadelspiel mit Stärke 3 – einfach pro Nadel 16 Maschen anschlagen und dann in Wunschlänge immer abwechselnd zwei Maschen rechts und zwei Maschen links stricken. Das schaffen auch Anfänger und es ist vor allem ein gutes Projekt, um die Sache mit dem Nadelspiel mal zu üben, bevor man sich dann an sein erstes Paar selbstgestrickter …