Monate: März 2015

Nadeln

Häkelnadeln – welche ist denn eigentlich die Richtige?

Häkelnadeln gibt es in den unterschiedlichsten Materialien, Formen, Längen und Farben. Für welche Nadel man sich entscheidet, ist absolute Geschmackssache. Beim Kauf sollte man vor allem auf die Länge und Dicke der Nadel achten: Für große Hände sind zu kurze Nadeln nicht unbedingt ideal, zu dünne Nadeln können außerdem schnell ermüden. Persönlich mag ich weichere Materialien gerne, also Nadeln mit Softgriff: Das fasst sich irgendwie gemütlich an, während die Nadel nicht so rutschig ist. Aber auch hier muss man aufpassen: Viele Softgriff-Nadeln kleben auch mal gerne. Ob es die perfekte Häkelnadel gibt? Vermutlich nicht. Ich muss sagen, dass ich es schwer finde, mich für nur eine Nadel zu entscheiden, denn ich wechsle einfach auch gerne ab. Kann ich aber auch, denn wie Ihr auf dem Foto oben gesehen habt, habe ich mittlerweile eine ganz hübsche Sammlung an Nadeln zusammen, die ich Euch heute mal vorstellen möchte: Der Klassiker: Häkelnadeln von Prym Die erste Nadel, die ich mir gekauft hatte, war die klassische Prym-Nadel mit Aluminiumhaken und schwarzem Kunststoffgriff. Die Nadel ist 15cm lang und liegt …

Pimp your Bike

Pimp your Bike!

Der Frühling ist da – höchste Zeit also, das Fahrrad aus dem Keller zu holen und für die ersten Touren  fit zu machen! Und damit ist nicht nur ein bisschen Kette ölen oder Bremsen nachziehen gemeint, denn da geht noch einiges mehr. Pimp Your Bike!: 20 DIY-Projekte für dein Fahrrad hat darum einige coole Ideen gesammelt. Das Buch von Shara Ballard gab´s schon eine Weile in Englisch, nun ist es im LV-Verlag in deutscher Übersetzung erschienen und ich habe eins der ersten druckfrischen Exemplare gestern in der Post gehabt, nachdem ich ehrlichgesagt ein paar Wochen schon supersuperneugierig darauf gewartet hatte. Denn da ich nicht Auto fahre, ist das Rad für mich mein Hauptfortbewegungsmittel in Köln. Letztes Jahr hatte ich meinen Fahrradkorb eingehäkelt, doch dieses Jahr muss da was Neues dran… 20 Häkel- , Strick- und Nähanleitungen sind nicht wenig, wenn man sich überlegt, wie klein so ein Fahrrad ist. Alle sind einfach nachzuarbeiten, sehen cool aus und gibt´s so garantiert nicht im Laden zu kaufen. Hier könnt Ihr einfach mal gucken: Ein schönes Buch also …

Inspiration No. 48: Bommelhasen, eine Menge Fische und ganz viel Frühling

Und pünktlich zum Wochenende hier noch eine Hand voll spannender Artikel in Sachen Häkeln und Stricken – viel Spaß beim Lesen! Schon gesehen? Martina Behm hat nun für Strickmich einen eigenen Shop aufgemacht! Bisher gab´s die Anleitungen hauptsächlich über Ravelry oder Makerist, ab sofort kann man aber auf Martinas eigener Seite stöbern. Und das ist super, denn so ist alles schön übersichtlich zu finden. Guckt also ruhig mal vorbei. Bei Millefilla habe ich eine superpraktische Liste mit Übersetzungen englischer Strickbegriffe gefunden – ich glaube, im Netz gibt´s keine umfassendere. Und richtig cool: Die kann man sich als PDF sogar (frei) herunterladen: Englische Strickbegriffe Liebt Ihr Fische und alles, was irgendwie mit dem Meer zu tun hat? Moogly hat eine Sammlung mit zehn freien Häkelanleitungen zum Thema angelegt – Fische, Kraken, Seesterne, Seepferdchen, Totenkopf – alles dabei: Something Smells Fishy… It’s 10 Free Ocean Applique Crochet Patterns! Nicht weniger klasse ist die Sammlung mit 50 Häkelideen für den Frühling, die Fiber Flux zusammengestellt hat – und auch hier sind alle verlinkten Anleitungen wieder frei: The big …

Bunte Grannysquares für den Frühling

Mich hat es ziemlich erwischt: Ich bin wieder im absolutem Grannysquare-Fieber! Seit Tagen bin ich nur am Häkeln und überall in der Wohnung liegen die kleinen Grannys schon rum, dazwischen Körbe mit Wolle und Wolle ohne Körbe und in allen Zimmern verstreut die Fadenabschnitte… hihi! Den Schreibtisch kann man auch nicht mehr sehen, hier unten im Büro sieht es nämlich am schlimmsten aus, aber egal, dann wird halt auf dem Boden weitergearbeitet. Es sind nur ganz einfache Grannysquares, aber ich liebe sie von all den Millionen Arten von Squares nach wie vor am meisten. Vor allem aber liebe ich ihre fröhlichen Farben – die machen einfach Laune. Und bunte Grannys kann man im Frühling schliesslich immer brauchen… Schön, oder? Was es mit den kleinen Quadraten auf sich hat, wird aber noch nicht verraten, das bleibt vorerst noch ein kleines Geheimnis. Lasst Euch also überaschen! Auf jeden Fall müssen noch einige gehäkelt werden… Und sonst so? Einige Socken sind noch fertig geworden – die senfgelben mit dem Blattmuster, ein paar dunkle Ringelsocken für den Mann und …