Monate: März 2015

Inspiration No. 48: Bommelhasen, eine Menge Fische und ganz viel Frühling

Und pünktlich zum Wochenende hier noch eine Hand voll spannender Artikel in Sachen Häkeln und Stricken – viel Spaß beim Lesen! Schon gesehen? Martina Behm hat nun für Strickmich einen eigenen Shop aufgemacht! Bisher gab´s die Anleitungen hauptsächlich über Ravelry oder Makerist, ab sofort kann man aber auf Martinas eigener Seite stöbern. Und das ist super, denn so ist alles schön übersichtlich zu finden. Guckt also ruhig mal vorbei. Bei Millefilla habe ich eine superpraktische Liste mit Übersetzungen englischer Strickbegriffe gefunden – ich glaube, im Netz gibt´s keine umfassendere. Und richtig cool: Die kann man sich als PDF sogar (frei) herunterladen: Englische Strickbegriffe Liebt Ihr Fische und alles, was irgendwie mit dem Meer zu tun hat? Moogly hat eine Sammlung mit zehn freien Häkelanleitungen zum Thema angelegt – Fische, Kraken, Seesterne, Seepferdchen, Totenkopf – alles dabei: Something Smells Fishy… It’s 10 Free Ocean Applique Crochet Patterns! Nicht weniger klasse ist die Sammlung mit 50 Häkelideen für den Frühling, die Fiber Flux zusammengestellt hat – und auch hier sind alle verlinkten Anleitungen wieder frei: The big …

Bunte Grannysquares für den Frühling

Mich hat es ziemlich erwischt: Ich bin wieder im absolutem Grannysquare-Fieber! Seit Tagen bin ich nur am Häkeln und überall in der Wohnung liegen die kleinen Grannys schon rum, dazwischen Körbe mit Wolle und Wolle ohne Körbe und in allen Zimmern verstreut die Fadenabschnitte… hihi! Den Schreibtisch kann man auch nicht mehr sehen, hier unten im Büro sieht es nämlich am schlimmsten aus, aber egal, dann wird halt auf dem Boden weitergearbeitet. Es sind nur ganz einfache Grannysquares, aber ich liebe sie von all den Millionen Arten von Squares nach wie vor am meisten. Vor allem aber liebe ich ihre fröhlichen Farben – die machen einfach Laune. Und bunte Grannys kann man im Frühling schliesslich immer brauchen… Schön, oder? Was es mit den kleinen Quadraten auf sich hat, wird aber noch nicht verraten, das bleibt vorerst noch ein kleines Geheimnis. Lasst Euch also überaschen! Auf jeden Fall müssen noch einige gehäkelt werden… Und sonst so? Einige Socken sind noch fertig geworden – die senfgelben mit dem Blattmuster, ein paar dunkle Ringelsocken für den Mann und …

Aus der Strickpraxis: Verlaufsgarn und Muster

Ich wollte Euch noch kurz das hier zeigen, denn ich war selber einigermaßen verblüfft: Im Herbst hatte mir das superschöne handgefärbte bunte Verlaufsgarn für Socken von der Strickeule gekauft und damit zumindest schon mal einen Sock mit einem einfachen Rippenmuster gestrickt. So sah er aus: Irgendwie hat er mir dann aber einfach nicht so richtig gefallen,  also lag er die ganze Zeit in meiner Kiste, ohne dass ein zweiter dazu kam. Was es genau war, konnte ich nicht erklären, aber geärgert hat es mich natürlich schon, denn eigentlich ist ja die Wolle so schön…   letzte Woche habe ich das Restknäuel dann nochmal in die Finger bekommen und einfach nochmal einen angeschlagen – diesmal aber ohne Rippen: Gleiche Wolle – anderes Muster – völlig unterschiedliche Wirkung!  Und ich muss sagen: So finde ich es besser. Jetzt sieht man kleine Ringel und der Sock sieht nicht mehr so unruhig aus.  Eigentlich keine wirklich bahnbrechende Erkenntnis, aber wenn man es so direkt im Vergleich sieht, ist es doch recht verblüffend. Bei Verlaufsgarnen, die mehr Ton in Ton gefärbt …

Inspiration No. 47: Schlimme Strickfails, Stricken mit 108 Jahren und warum wir das Stricken so lieben

Ich bekomme jede Woche sehr viele Mails von Lesern, die bestimmte Fragen haben. Einige davon sind sicher auch für Euch interessant, darum kommt die ein oder andere künftig in den “Wochenrückblick”. Diese Woche schrieb mir zum Beispiel Sonja: Sie sei gerade dabei, als Geburtstaggeschenk für ihre Tochter einen runden Teppich aus Textilgarn zu häkeln, nur würde sich der dauernd wellen und sie sei schon völlig verzweifelt deswegen und den Tränen nahe, weil sie ständig am Aufribbeln sei. Was sie denn tun solle? Ich habe ihr natürlich schon geantwortet, es war ja schliesslich ein Notfall, will es hier aber auch nochmal für alle schreiben – Kreise häkeln ist nämich nicht ganz ohne. Man muss sehr genau darauf achten, wieviele Maschen man zunimmt. Dafür gibt es erstmal eine Grundregel: Häkelt man mit Stäbchen, häkelt man in der ersten Runde 12 Maschen in den Anfangsring (fünf Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche zum Ring schliessen). In der zweiten und dritten Reihe die Maschen verdoppeln. Ab der vierten Reihe pro Runde 12 Maschen zunehmen. Die Zunahmen am besten versetzt …