Monate: September 2014

Yarncamp Köln- Schön war´s!

Und nun ist es auch schon wieder rum, das Yarncamp Köln und es war richtig klasse. Ich war leider nur gestern da, heute kam mir gesundheitlich etwas dazwischen, aber ich habe allein gestern schon so superviele Eindrücke mitnehmen können, dass es gar nicht so schlimm war, den heutigen Tag faul auf dem Sofa mit der neuen Staffel Downtown Abbey und meinem Häkelzeug zu verbringen. Ich weiss nicht genau, wieviele Leute dieses Mal dabei waren, ich würde schätzen, dass wir so rund 70 waren. Ein paar mehr hätten sicher Platz gehabt, aber ich fand die Menge so sehr angenehm. Mehr macht es einfach deutlich stressiger und ich bin ja eigentlich auch so gar kein Freund von Veranstaltungen, auf denen viele Menschen gleichzeitig in einem Raum sind. Die diesjährige Location, der Solution Place in Köln, hat glaube ich super funktioniert und das sage ich nicht, weil ich selber dort arbeite. Ich fand den Treffpunkt im großzügigen Café perfekt: Es gab genügend Raum, um sich in großen oder kleineren Grüppchen am Tisch, auf den Sesseln oder den Sofas …

Strickcafe No. 36

Meinen Wochenrückblick gibt es dieses Mal schon etwas früher als gewohnt – am Wochenende bin ich nämlich auf dem Yarncamp unterwegs und werde daher vermutlich abends dermaßen glühende Finger vom vielen Häkeln und Stricken haben, so dass ans Bloggen nicht mehr zu denken sein wird. Das Yarncamp war letztes Jahr in Frankfurt, dieses Mal ist es in Köln im Solution Space direkt am Dom. Das ist mehr als perfekt, denn ich arbeite  im Haus – im August habe ich mir dort nämlich einen Coworking-Platz angemietet. Gestern wurde ich gefragt, ob ich das Büro für mein Blog und mein Hobby, das Häkeln und Stricken brauchen würde. Es wäre natürlich großartig, ein Wollbüro zu haben, schon allein, um die Wolle in schönen offenen Regalen lagern zu können. Aber das ist natürlich nicht drin und ich habe “nebenbei” ja auch noch einen einen kleinen Job. Nichts desto Trotz: Ich werde morgen ordentlich Wolle und ein paar Häkelnadeln mitbringen und allen, die Lust haben, zeige ich, wie man einfache, aber hübsche Girlanden häkeln kann. Nix schweres und absolut für …

Tutorial: Granny Circles häkeln

Grannysquares kennt Ihr natürlich alle – das sind die kleinen hübschen Häkelquadrate. Das Basis-Grannysquare besteht aus 3er-Stäbchengruppen, die immer in die Lücken der Vorreihe gehäkelt werden, außerdem muss man an den vier Ecken noch ein paar Luftmaschen extra häkeln. Grannys können aber natürlich auch dreieckig oder rund sein. Hier zeige ich Euch, wie man eine einfache runde Variante häkeln kann. Tutorial Granny Circles häkeln Du benötigst Garn in drei Farben – am besten verwendest Du merzerisierte Baumwolle. Außerdem brauchst Du eine Schere, eine auf die Garnstärke abgestimmte Häkelnadel sowie eine Stopfnadel. 1. Häkle fünf Luftmaschen: 2. Verbinde die Luftmaschenschlange mit einer Kettmasche mit der ersten Luftmasche. Du hast nun einen kleinen Kreis. 3. Häkle drei Luftmaschen – diese ersetzen ein Stäbchen: 4. Danach häkelst Du elf Stäbchen in den Ring hinein. Achte darauf, dass Du nicht verzählst: Falls der Anfang krumm aussehen sollte – kein Problem, das verschwindet später von allein. Die Maschen sollten allerdings möglichst gleich groß gehäkelt sein. Schneide danach den Faden ab. 5. Mit der zweiten Farbe häkelst Du in eine der …

Strickcafe No. 35

Designmärkte, Mützen und eine Menge Viecher – das sind die Themen heute in der Inspiration 35. In den letzten Wochen war einiges los – daher gibt es endlich wieder eine neue Folge vom Wochenrückblick. Doch zuerst möchte ich mich bei meinen Facebook-Fans bedanken! Seit dieser Woche hat meine Facebook-Seite nämlich über 600 Fans! Wow! Darüber freue ich mich riesig – vor allem, weil ich mich bisher immer dagegen entschieden hatte, Facebook Geld zu geben. Wenn man das nicht macht, werden gepostete Beiträge bei nur 3 bis 4 Prozent der Fans in deren Stream angezeigt – das ist nicht wirklich viel und somit hat man praktisch keine Reichweite oder gar eine Chance, mehr Fans dazu zu gewinnen. Hier hat es irgendwie aber auch so geklappt, sehr langsam zwar, aber halt doch stetig. Zur Feier des Tages habe ich der Seite dann auch gleichen einen neuen Header spendiert. Letzte Woche hatte ich hier im Blog erklärt, wie man Dreieckstücher konstruieren stricken kann, dazu gab es auch eine Anleitung für das Tuch, das ich mir gerade selber gestrickt …