Monate: Juni 2014

Das erste “Köln strickt” – so war´s

Und nun ist es rum, das erste kölnübergreifende Häkel- und Stricktreffen “Köln strickt”. Ich habe heute mächtig Kopfschmerzen, bin aber trotzdem sehr zufrieden, denn es war ein wirklich schöner, runder Abend, den wir da gemeinsam in der “Vreiheit” in Mülheim miteinander verbracht haben. Es waren zum Schluss mit 70 Leuten etwas weniger als geplant da – wir hätten ja eigentlich 80 Plätze gehabt. Aber am Wochenende hatte es noch einige Absagen gehagelt und nicht zuletzt spielte gestern auch die deutsche Nationalmannschaft. 70 ist allerdings eine super Zahl, auf die man stolz sein kann. Mein Eindruck war, dass alle viel Spaß miteinander hatten und dass die Stimmung sehr schön war. Überall wurde geratscht, gelacht und sich untereinander ausgetauscht und nicht zuletzt gab es wie immer in der Vreiheit leckeres Essen. Daumen hoch also – und gerne wieder. Vielleicht im November? Mal sehen! Ich habe nicht explizit alle Anwesenden gefragt, ob das mit den Fotos okay ist – wenn jemand hier auf den Bildern nicht gezeigt werden möchte, bitte einfach kurz Bescheid geben. Ich finde allerdings, dass …

Strickcafe No. 29

Alles so schön bunt hier – in dieser Inspiration geht´s mal um Farben. Viel Spaß beim Lesen! Kunterbunte, selbstgeflochtene Schalen und Körbe habe ich im Blog “Designspong” gesehen: Verarbeitet werden dafür Kordeln und bunte Garne. Die Idee stammt aus dem Buch  “Made by Hand” von Lena Corwin, in dem verschiedene DIY-Projekte vorgestellt werden. Die Möglichkeiten, hier Farben miteinander zu varieren sind schier unendlich: Lena Corwin’s Made by Hand + DIY Coiled Bowls Project Ich habe mich schon immer gewundert, wozu diese kleinen bunten Gummis sind, die man oft in Bastelgeschäften oder Kinderabteilungen im Kaufhaus sieht, aber jetzt hat sich das Geheimnis gelüftet: Die sind natürlich dazu da, um damit kunterbunte Armbänder zu machen! Bei Craft and Creativity wird gezeigt, wie es geht: Armband av gummiband Was tun mit langweiligen Wänden? Entweder man streicht oder tapeziert – oder aber man klebt einfach ein paar Riesenkonfetti darauf. Die gibt´s zum Beispiel bei Walls Need Love in vielen bunten Farben. Und bei Lovely indeed sieht man, wie man damit eine Schreibtischwand aufhübschen kann. Schöne Sache! Und die Lampe …