Monate: März 2014

Termine 2014: Wollfestival Köln, Wollfest Hamburg und das Yarncamp

Hier gibt´s noch drei wichtige Termine, die Ihr Euch schon mal vormerken könnt: 9. August: Wollfestival, Köln Los geht´s mit dem Wollfestival, in Köln, das in diesem Jahr am 9. August stattfindet. Nachdem das Festival letztes Jahr im Deutschen Sport- und Olympia-Museum am Rhein ein super Erfolg war, hat man sich wieder für den gleichen Austragungsort entschieden. Zum Programm ist aktuell noch nicht allzu viel bekannt – letztes Jahr gab es aber eine riesige Menge Aussteller, viele tolle Workshops rund ums Häkeln, Stricken und Spinnen und verschiedene Modeschauen. Weitere Infos gibt´s aber auf der Website wollfestival.wordpress.com, wo man auch den Newsletter abonnieren kann. 6. bis 7. September: German Raveler Meeting – Wollfest Hamburg Darauf freue ich mich schon besonders: Das diesjährige German Raveler Meeting findet Anfang September in Hamburg statt. Veranstaltungsort ist das verkehrsgünstig gelegene Audimax der Uni Hamburg – in nur wenigen Gehminuten ist man am Bahnhof Dammtor. Mit einem umfangreichen Kurzs-Programm und vielen tollen Ausstellern ist hier einiges geboten. Weitere Infos auf der Website wollfest-hamburg.de. Aus Köln wird dieses Jahr eine kleine Gruppe …

Gemacht mit Liebe auf der h+h Cologne 2014

Gestern war ich auf der h+h Cologne unterwegs – privat, um ein bisschen nach Neuheiten zu gucken, aber vor allem, um in der Blogger Lounge einen Vortrag zum Thema “Social Media – wie wichtig sind Pinterest, Flickr, Facebook & Co. für den Shoperfolg” zu halten. Die Messe Köln hatte mich vor ein paar Wochen gefragt, ob ich dafür zur Verfügung stehen würde und da ich mich beruflich mit genau diesen Themen beschäftige, habe ich natürlich sofort zugesagt. Das Hobby und Beruf miteinander verbinden – besser geht´s ja nicht. Die h+h Cologne, bzw. “Internationale Fachmesse für Handarbeit und Hobby”, ist nicht gerade klein: 345 Aussteller aus 40 Ländern sowie rund 12.000 Besucher waren in diesem Jahr dabei, somit gilt die Messe als weltweit größtes Branchentreffen. Die Stimmung ist daher nochmals anders als auf einer klassischen Publikumsmesse, da eben ausschließlich Fachpublikum vor Ort ist. Privat einkaufen ist also nicht, viel mehr werden an den Ständen die großen Deals für die neue Saison abgeschlossen. Es wird also entschieden, was die normalen Verbraucher ab März dann in den Läden …