Monate: Januar 2014

Anleitung Herz haekeln

Anleitung: Herzen häkeln – so geht´s!

Heute zeige ich Euch, wie man diese fröhlichen Herzen häkeln kann – ein kleines, ganz einfaches Projekt, das man in nur wenigen Minuten häkeln kann und somit ideal für Anfänger. Ihr müsst lediglich wissen, wie man Luftmaschen, Stäbchen, doppelte Stäbchen und Kettmaschen häkelt. Die Herzen könnt Ihr dann irgendwo aufnähen, als Girlande auffädeln, draußen an einen Baum hängen oder am besten lieben Menschen schenken… Ihr braucht dazu nicht viel Wolle, ein kleiner Rest genügt eigentlich. Ich habe meine Herzen mit der flauschigen “Cotton Time” von Schachenmayr und einer 4er-Nadel gehäkelt. Herzen häkeln – die Anleitung: 1. Häkle zuerst vier Luftmaschen: 2. Häkle nun in die erste Luftmasche drei doppelte Stäbchen. Das sieht zuerst etwas komisch aus, doch das verliert sich später. Einfach schön entspannt und locker bleiben :) 3. Häkle nun ebenfalls in die erste Luftmasche drei normale Stäbchen: 4. Und nun häkle noch eine Luftmasche sowie ein doppeltes Stäbchen, ebenfalls in wieder in die erste Luftmasche: 5. Jetzt hast Du bereits das halbe Herz gehäkelt. Und weil Herzen ja immer symetrisch sind, häkelst Du …

Das könnte Dich auch interessieren:
Daisy Grannysquare häkeln – Tutorial mit Schritt-für-Schritt-Anleitung
Daisy Grannysquare häkel

Das Daisy Grannysquare passt perfekt zum Frühling. Ihr könnt es in vielen Farben häkeln, innen Read more

Ostereier häkeln – Tutorial
Ostereier häkeln

Eigentlich wollte ich vorgestern Abend ja mal ganz in Ruhe mal mein Häkelbüro aufräumen. Und Read more

Einen Stern häkeln: Tutorial
Stern häkeln

Hier ein Schritt-für-Schritt-Tutorial, in dem ich zeige, wie man einen Stern häkeln kann. Es ist Read more

Socken stricken – mein erstes Mal

Fürs neue Jahr habe ich mir nicht viel vorgenommen, ich finde, es ist viel wichtiger, sich das Jetzt schön zu machen und das, was man hat, zu genießen, anstatt sich in eine bessere Zukunft zu wünschen. Im kreativen Bereich möchte ich allerdings noch einiges dazu lernen – beim Nähen zum Beispiel. Und auch beim Stricken gibt es noch so vieles zu entdecken. Mit Lace hatte ich im Dezember ja angefangen und mein erster Lace-Schal ist auch so gut wie fertig. Was auch ganz oben auf meiner Liste stand: Socken stricken! Und zwar ganz klassisch mit dem Nadelspiel. Und weil man warme Socken immer brauchen kann und ich gerade auch etwas Zeit habe, ging es gestern los.  Wolle hatte ich noch da, ich hatte mir irgendwann letztes Jahr nämlich mal ein Socken-Strickset bei Aldi für günstiges Geld gekauft. Dabei waren eine Anleitung, ein Nadelspiel und eben Wolle – zwei Knäule in Dunkelblau und zwei in Schwarz-Grau-Blau. Nicht gerade das, was man als fröhliche, lebensbejahende Farben bezeichnen würde, aber zum Üben gerade richtig. Ich musste allerdings mehrmals …

Das könnte Dich auch interessieren:
Einen Zickzackschal stricken oder viele Grüße von Missoni
zickzackschal stricken

Ich liebe Zickzackmuster! Im Netz sieht man sie derzeit überall - gehäkelt oder gestrickt und Read more

Einen einfachen Laceschal stricken mit Linda
Strickset Laceschal Linda groß

Einen einfachen Laceschal stricken - das ist gar nicht so kompliziert, wenn man weiß, wie Read more

Wohlfühlmaschen von Sarah Wiener
Strickbuch von Sarah Wiener

Heute habe ich schon wieder eine tolle Buchverlosung für Euch: Ihr könnt nämlich das druckfrische Read more

Unterwegs: Beim Strickworkshop von “Verstrickte Kunst”
verstrickte kunst

Am Samstag war ich in Sachen Stricken unterwegs - auf Facebook hatte ich ja schon Read more