Monate: November 2013

Tutorial: Eulen häkeln

Aktuell auf der Nadel: Ein paar bunte Eulen. Irgendwann erwischt es halt jeden – auch mich! Eulen häkeln ist nicht besonders schwer, darum habe ich dafür keine ausführliche Anleitung erstellt. Im Grunde ist es eigentlich selbsterklärend. Eulen häkeln – So geht´s: Ihr benötigt buntes Häkelgarn und eine dafür passende Nadeln, eine Stopfnadel sowie eine Schere. Eventuell Filzreste und Perlen für die Augen. Die Eulen bestehen aus einzelnen Bestandteilen: 1. Körper: Vier Luftmaschen zum Kreis schließen und anschließend zwei Reihen Stäbchen häkeln, in der zweiten Reihe die Maschen verdoppeln. 2. Ohren: Zwei kleine Dreiecke aus festen Maschen häkeln, mit der breiten Seite anfangen. 3. Schnabel: Ein spitzes Dreieck aus festen Maschen häkeln – wie die Ohren, aber etwas länger. 4. Flügel: Mit einer Luftmaschenkette anfangen und in der zweiten Reihe einen Halbkreis häkeln: feste Maschen, halbe Stäbchen, Stäbchen und wieder zurück. 5. Augen: Zwei kleine Kreise aus festen Maschen in einen Luftmaschenkreis häkeln. Wer mag, näht sich noch eine Perle hinein oder klebt einen kleinen schwarzen Filzkreis drauf. Alles zusammen nähen – fertig. Vernäht aber vorher …

Wir häkeln uns ein Rentier!

Gestern im tollen DaWanda-Blog gefunden: Eine Anleitung, mit der man sich dieses schnuckelige Rentier häkeln kann. Süß, oder? Die Anleitung stammt aus dem Buch vom Magazin Mollie Makes, DaWanda hat sie aber nochmals im Blog veröffentlicht. Es ist gar nicht so schwer nachzuhäkeln: Schritt für Schritt wird gezeigt, wie es geht. Das schaffen auch Anfänger problemlos. Ich häkle mir jedenfalls auch noch ein oder zwei – jedenfalls sobald ich den Schal, das Dreieckstuch, die zweite Badematte und die Katze fertig habe…. Viele weitere Bastelideen für Weihnachten gibt´s übrigens auch im Weihnachts-DIY Buch von Mollie Makes. Beide Magazine könnt Ihr im Kiosk von DaWanda erwerben, falls Ihr sie im Zeitschriftenhandel nicht mehr bekommen solltet. (Das Foto stammt von DaWanda und wurde mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt – danke!) Das könnte Dich auch interessieren: Inspiration No. 112: Swiss Wullefestival, Häkeln im Solution Space mit mir und eine gestrickte Torte Heute hat es bei uns in Köln 35 Grad – und was habe ich heute Inspiration No. 102: Maker Faire, DaWanda und eine gehäkelte Elephantendecke mit Rüssel Wochenende …

Bommelborten häkeln und noch mehr Häkeltipps

Den Wochenrückblick gibt es diesmal ausnahmsweise erst am Sonntag anstatt wie sonst immer freitags. Ich war in den letzten Tagen viel unterwegs und hatte fast keine Zeit zum Bloggen. Diesmal geht es ums Häkeln und ums Stricken – ich habe in dieser Woche nämlich wieder viele tolle Sachen in den verschiedensten Blogs gesehen. Viel Spaß beim Lesen! Wer auf der Suche nach einem kleineren Häkelprojekt ist: Bei Pinterest habe ich ein Board gefunden, bei dem es nur um Girlanden geht – genäht, gestrickt, geklebt bestickt und natürlich: gehäkelt: Anna haakt – Slingers Ich will sie schon ewig häkeln, schaffe es aber immer nicht: Gehäkelte Waschlappen aus schöner Baumwolle. Supereinfach zu machen, schön und auch noch praktisch. Die Anleitung gibt´s nur auf Englisch, aber das Übersetzen sollte kein Problem sein: Free Crochet Pattern Not Your Grandmas Crochet. Eine super Idee habe ich im Blog “Once Upon a Pink Moon” gefunden: Anstatt Muschelkante oder Mäusezähnchen kann man als Umrandung einfach auch mal eine Bommelborte selber häkeln! Robin hat dafür ein kleines Tutorial erstellt, in dem sie zeigt, …