Monate: September 2013

DaWanda: Die lange Nacht des Selbermachens

Am Samstag, den 28. September, schon was vor? Nein? Na dann auf zur “Langen Nacht des Selbermachens”! Ab 18 Uhr finden deutschlandweit superviele DIY-Abende statt, featured by DaWanda! Ob “Raumschmuck auf Papier, Schablonendruck, Porzellanrecycling oder Schuhe filzen – es gibt fast nichts, was es nicht gibt. Wer mitmachen will, guckt einfach bei DaWanda unter seiner Postleitzahl nach, was in eigenen oder der Nachbarstadt angeboten wird. Auf Twitter kann man die Nacht des Selbermachens außerdem unter dem Hashtag #diynacht verfolgen oder Fotos oder Tweets posten – und wer weiss, vielleicht finden sich ja gleichgesinnte Kreative in der eigenen Gegend… Hier findet Ihr alle Infos zur langen Nacht des Selbermachens. Viel Spaß!   Das könnte Dich auch interessieren: Schaffenslust – über 60 Projekte zum Selbergestalten Ein richtig tolles Buch, dass ich Euch unbedingt und ganz dringend ans Herz legen möchte, Die lange Nacht des Selbermachens 2014 Und wie im letzten Jahr gibt es auch 2014 wieder eine “Lange Nacht des Selbermachens”

Yarncamp 2013

Yarncamp 2013 – So war´s

Am Sonntag war ich unterwegs – in Frankfurt fand das erste YarnCamp 2013 statt, ein BarCamp, bei dem sich alles rund um die Wolle drehte. Hier im Blog hatte ich schon vor geraumer Zeit darüber berichtet und die vier Organisatoren vorgestellt. Wie es war? Supertoll!! Es war ein richtig, richtig schöner Tag und wirklich alles hat gepasst. Die Location: Wir waren im “Haus des Buches” und hatten dort drei Seminarräume, einen großen Vorraum und noch einen extra Raum zum Sitzen und Verweilen – insgesamt perfekt für unsere Zwecke: Zentrale, gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbare Lage, super Ausstattung, nicht zu groß, um unübersichtlich zu werden und nicht zu klein, um zu eng zu werden. Perfekt! Die Themen: Ich war überrascht, wie schnell sich morgens die Themen fanden, über die wir tagsüber sprechen wollten – weil ein Großteil der Besucher wenig Erfahrung mit BarCamps hat, hatte ich damit nicht gerechnet. Innerhalb einer Stunde aber hatten sich  80 Besucher vorgestellt, während zahlreiche Vorschläge eingereicht wurden, so dass der Sessionplan ruckzuck stand. Und zwar so, dass durchgehend von morgens …