Monate: Dezember 2012

Gehäkeltes Windlicht

Einen Adventskranz haben wir dieses Jahr ja nicht, dafür aber leuchtet Abend für Abend mein neues Windlicht, das ich hier noch zeigen will. Es ist schon ein paar Tage fertig, aber ich hatte bisher nur ein Bild bei Instagram gezeigt. Ich habe einfach eine schlichte Glasvase genommen und mit Laufmaschen einen gut sitzenden Ring gehäkelt. In der zweiten Reihe habe ich in jede vierte Masche des Rings drei Stäbchen gehäkelt und die Reihe mit einer Kettmasche geschlossen sowie den Faden durch die letzte Masche gezogen. Mit der neuen Farbe habe ich dann in eine der Lücken der Vorreihe zwei Laufmaschen für die Höhe sowie zwei Stäbchen und in alle weitere Lücken jeweils drei weitere Stäbchen gehäkelt – die Reihe habe ich wieder mit einer Kettmasche verbunden und den Faden durchgezogen. Das ging Reihe für Reihe so weiter, bis ich die passende Höhe hatte. Als Abschluss habe ich schließlich obenrum in die letzte Reihe einfach noch feste Maschen in der gleichen Farbe gehäkelt und anschließend alle Fäden vernäht – das sollte man möglichst sorgfältig machen, da …