Häkeln
Kommentare 6

Topflappen häkeln

topflappen haekeln

Jeder, der mal irgendwann eine Häkelnadel in der Hand hatte, hat es früher oder später gemacht: Topflappen häkeln! Bei mir war es eher etwas später, nämlich am Freitag. Und wenn ich gewusst hätte, dass es richtig Spaß macht und die Teile hinterher so hübsch aussehen, hätte ich damit nicht so lange gewartet. Dieses Set hier ist für ein Geschenk, ich werde allerdings auch nochmal welche für unsere Küche machen.

Die Anleitung stammt aus dem Buch „I love Grannysquares“ von Sarah London, das ich hier im Blog vor einiger Zeit vorgestellt hatte. Allerdings habe ich anderes Garn verwendet und außerdem noch einen Rand drumherum gehäkelt. Es ging ruckzuck – die Topflappen sind ja nur ein simples Grannysquare, nur etwas größer als normal. Das schafft auch ein Anfänger problemos.

Topflappen häkeln – die Anleitung:

Verwendet habe ich Catania von Schachenmayr in den Farben Fuchsia (128), Flieder (226) und Creme (130) – das Garn habe ich dabei doppelt mit einer 4er-Nadel verhäkelt. Das Baumwollgarn lässt sich in der Waschmaschine problemlos waschen.

Der Topflappen besteht im Grunde einfach nur aus einem klassischen Grannysquare. Es geht mit fünf Lm los, die man mit einer Km zu einem Ring verbindet.

In der ersten Runde werden 12 Stäbchen in den Ring gehäkelt, die mit einer Km zum Ring verbunden werden.

In der zweiten Runde geht es mit der gleichen Farbe weiter: 3 Lm für die Höhe und dann pro Seite 2 Stäbchengruppen mit je 3 Stäbchen in die Lücken der Vorreihe, bei der ersten Gruppe sind es nur zwei Stäbchen, denn die 3 Lm werden wie ein Stäbchen gerechnet. An den Ecken jeweils 3 Lm häkeln.

In der 3. und 4. Runde genauso mit einer anderen Farbe weitermachen, nur dass es mehr Stäbchengruppen sind.

In der 5. bis 8. Runde wieder das gleiche, dafür allerdings dann die dritte Farbe nehmen.

Anschließend den Topflappen mit festen Maschen umranden. Beim Umranden in eine Ecke die Schlaufe häkeln: Sie besteht aus einer Kette von 12 Lm, die 12. wird, um eine Schlaufe zu bekommen, dann wieder in den Topflappen mit einer Km eingehäkelt. Dabei darauf achten, dass man die Schlaufe genau über der Lücke der Vorreihe und symetrisch ansetzt, sonst sieht es nicht gut aus. Anschließend die Schlaufe noch mit etwa 23 Fm umhäkeln und mit einer Fm abschließen, die man in den Topflappen einsticht. Dann den Topflappen fertig umranden und die Umrandung mit einer Km abschließen, die man in den Anfang der Umrandung häkelt.

Alle Fäden unsichtbar vernähen – fertig! Topflappen häkeln ist also gar nicht so schwer, oder?

Kategorie: Häkeln

von

Daniela Warndorf ist Autorin, freie Redakteurin und Bloggerin Seit 2012 schreibt sie bei Gemacht mit Liebe über das Häkeln, Stricken und Selbermachen und hat sich mit der Gründung ihres Shops für schöne Wolle und Strickkits einen Traum erfüllt. Seit 2017 ist Gemacht mit Liebe in einem hübschen Ladenlokal in Köln Sülz zuhause.

6 Kommentare

  1. Petunie sagt

    Ich finde diese Topflappen sehr hübsch, komme aber mit der Anleitung überhaupt nicht zurecht. Bei mir kommt immer was anderes raus. Alleine am Anfang schon. Schade.

  2. Daniela sagt

    Hallo Wollzeitmama! Die sehen doch perfekt aus. Klar kann man noch eine Masche zwischen die Stäbchengruppen häkeln – ich hatte es nicht gemacht, damit der Lappen etwas fester und dichter wird. Und die Farben sind halt einfach schön :)

  3. Hallo Daniela,
    danke für die Inspiration und Anleitung zu diesen schönen Topflappen. Ich habe sie nach einem etwas anderen Granny-Square-Muster für die Kinderküche meiner Tochter gehäkelt. Ehrlich gesagt, kam ich mit dem Anfang deiner Anleitung nicht klar. Ich kannte nur Grannys mit Luftmaschen zwischen den Stäbchen der ersten Runde. Vielleicht sollte man neue Stücke aber auch nicht unbedingt im Auto häkeln, so wie ich es gemacht habe. Mein Ergebnis kannst du übrigens hier anschauen: http://wollzeitmama.blogspot.de/2014/03/topflappen-fur-die-kinderkuche.html. Die Farben hatte ich bereits ausgewählt, bevor ich über deine Topflappen gestolpert bin, die mit sehr ähnlichen Farben gearbeitet sind. Wahrscheinlich bin ich deshalb bei diesem Muster hängen geblieben.

  4. Hallo Daniela,
    nachdem ich auf deinem Blog die Anleitung für diese Grannysquare gefunden hatte, mußte ich nun auch mal ran. Versuchen wollte ich dies schon immer mal. Nun habe ich mein Ikea-Kaffee-Latte-Glas damit eingepackt und bin sehr zufrieden damit. Danke für die tollen Tipps. Obwohl ich schon so ziemlich vieles gehäkelt habe, lern ich immer gerne wieder neues dazu. Auch wenn es so etwas simples ist.

    Lieben Gruß aus Hamburg – Gaby

Kommentar verfassen