Alle Artikel mit dem Schlagwort: Häkeln lernen

Häkeln lernen Teil 2: Die Anfangsschlinge

Auch bei der Anfangsschlinge gibt es keine feste Regel, wie man sie zu machen hat. Wichtig ist nur: Man bekommt eine auf die Nadeln, denn die Anfangsschlinge ist bei allen Häkelarbeiten die allererste Masche auf der Nadel. 1. Häkeln lernen: Knotenmethode Die supereinfache Methode und somit perfekt für Anfänger: Einen lockeren Knoten ins Garn machen, die Nadel in den Knoten schieben und den Knoten vorsichtig anziehen – fertig ist die Anfangsschlinge: 2. Häkeln lernen: Klassischer Maschenanschlag Wer schon gestrickt hat, wird es mit dieser zweiten Methode einfach haben – der Anfang ist nämlich gleich wie beim klassischen Maschenanschlag beim Stricken. 1. Den Faden wie hier gezeigt um die Finger führen: 2. Den Arbeitsfaden mit kleinem Finger, Ring- und Mittelfinger fest halten. Der Anfangsfaden wird von den Fingern gehalten. Die Häkelnadeln von unten nach oben in die Schlinge vorm Daumen führen: 3. Den Arbeitsfaden mit dem Haken von links nach rechts über den Faden vorm Zeigefinger bewegen, die Hand leicht nach oben drehen und den Faden hinter der Schlinge kurz vorm Zeigefinger von oben nach unten …

Häkeln lernen: Die richtige Haltung

In der Häkelschule zeige ich Schritt für Schritt, wie man häkelt. Keine Sorge – es ist ganz einfach! Die Serie ergänze ich nach und nach, dabei bauen die einzelnen Folgen aufeinander auf. Die Häkelschule ist für Rechtshänder ausgerichtet. Ich kann leider nur mit rechts häkeln, wer Linkshänder ist, muss bitte entsprechend alles für sich spiegeln. Los geht´s mit Grundhaltung und Fadenführung. In den nächsten beiden Folgen zeige ich dann die wichtigsten Maschenarten. 1. Häkeln lernen: Die „richtige“ Haltung Es gibt keine Regel, wie man eine Häkelnadel zu halten hat – Hauptsache, sie liegt gut in Deiner Hand und lässt sich bequem führen. Was für Dich passt, hängt zum Beispiel von der Größe Deiner Hand oder Deiner Finger ab, aber auch davon, wie beweglich Deine Hand ist oder ob Du sie verkrampft hältst, weil Du noch nie gehäkelt hast. Es kann aber auch an der Nadel liegen, denn da gibt es unendlich viele Varianten aus verschiedenen Materialien und in verschiedenen Formen. Einige habe ich hier im Blog vorgestellt. Ich persönlich empfehle Anfängern Nadeln mit Softgriff und …

Mollie Makes Häkeln – Das Häkelbuch für Anfänger

Diese Woche habe ich mir zwei neue Handarbeitsbücher gekauft, die ich Euch unbedingt noch vorstellen möchte. Das erste ist Mollie Makes – Häkeln: Grundlagen, Tipps & Tricks, Projektideen, das vom OZ Verlag herausgebracht wurde. Ich habe mir in diesem Jahr wirklich schon einige Häkelbücher angeguckt und das hier ist mit Abstand das Beste, das mir bis dato in die Hände gefallen ist. Darum empfehle ich es auch sehr gerne weiter. Ich finde, es ist ein tolles Buch für Häkelanfänger, weil es nicht nur einfach ein paar nette Anleitungen zum Nachhäkeln zeigt, sondern viel mehr versucht, grundlegendes Wissen zu vermitteln und verschiedene Techniken anhand von Beispielen genauer zu erklären. Nicht der schnelle Effekt steht im Vordergrund, sondern das Weitergeben von Basiswissen, damit man auch wirklich versteht, warum man was an welcher Stelle macht. Die verschiedenen Projekte im Buch bauen aufeinander nach Wissensgrad auf, bei jedem kommt etwas Neues dazu. So lernt man mit jedem Projekt ein paar neue Kniffe und ist damit in der Lage, später auch mal eigene Dinge umzusetzen und dabei technisch sauber zu …

Neuer GU-Ratgeber Häkeln: Häkeln – so einfach geht´s

Und ich habe wieder einige neue Bücher im Regal, die ich Euch gerne vorstellen möchte. Eins davon ist Häkeln – so einfach geht’s von Lydia Tresselt, das gerade ganz frisch im Gräfe und Unzelt Verlag erschienen ist. Bei GU gibt es nämlich eine neue Reihe mit Kreativ-Ratgebern zu verschiedenen Themen wie Stricken, Sticken, Nähen oder Häkeln, die sich an Wiedereinsteiger oder Anfänger richten. Solche Bücher gibt es derzeit in vielen Verlagen, doch GU hat noch ein bisschen weitergedacht und zusätzlich zu den Büchern auch eine Kreativ-App herausgegeben, die man sich kostenlos herunterladen kann. So kann man sich nochmals verschiedene Video-Anleitungen angucken oder eigene Projekte und Einkaufslisten anlegen. Einfach auf das kleine Smartphone-Zeichen im Buch achten: Ist eines zu sehen, einfach mit dem Smartphone oder dem Tablett ein Foto von der Seite schiessen, bzw. scannen und schon findet man in der App die entsprechenden Angaben. Und das Buch? Im Theorie-Teil gibt es eine Einführung in Sachen Häkelnadeln und Garnen und dann geht es auch schon in die Praxis. Anhand verschiedenener einfacher, aber hübscher Projekte werden die …