Aktuelles im Shop
Kommentare 5

Der Strickmich Strickplaner 2018 ist da!

Strickmich Strickplaner 2018

Anfang letzter Woche bekam ich schöne Post: Martina von Strickmich! hatte mir den druckfrischen Strickmich Strickplaner 2018 zugeschickt. Weil ich mit einer kleinen Anzeige für Gemacht mit Liebe im Planer vertreten bin, bekam ich nämlich schon mal mein ganz persönliches Belegexemplar, bevor es den Planer zu kaufen gab. Und ich war schon so gespannt darauf – ein Jahresplaner nur für Strickerinnen, das hat es so nämlich bisher noch nicht gegeben. Als Martina mich im Frühjahr wegen ihrer Idee angeschrieben hatte, war ich daher auch sofort begeistert. Und nachdem ich mir den Planer nun auch endlich in Echt genauer angucken konnte, ist es ganz klar: Ohne den geh es nächstes Jahr auf keinen Fall!

Den Strickplaner gibt´s seit heute für 18,90 Euro bei mir im Shop, denn ich habe natürlich letzte Woche dann auch gleich als Händlerin einen Schwung Planer bestellt. Als Ergänzung gibt´s dafür außerdem noch hübsche Stickerbögen mit Motiven rund ums Stricken für 5 Euro. Der Clou aber ist: Den Strickplaner kann man außerdem auch einstricken und das sieht halt richtig gut aus. Im Original hat Martina dafür einen Crazy Zauberball von Schoppel benutzt, ich meine in der Farbe Indisch Rosa. Ihr könnt natürlich auch andere Garne nehmen, die maximal Sockenwolle-Stärke hat (also bis zu 420m für 100g), ansonsten habe ich die Zauberbälle in vielen schönen Farben vorrätig.

Der Strickmich Strickplaner 2018 – so sieht er aus:

Ich habe für Euch heute ein paar Bilder vom Strickmich Strickplaner 2018 gemacht, damit Ihr mal einen Blick hineinwerfen könnt:

Irgendwann Anfang letzten Jahres hatte Martina zum Thema Kalender mal gebloggt: Dass es nämlich gar nicht so einfach ist, das wirklich passende Kalendersystem zu finden. Könnt Ihr Euch daran noch erinnern? Mir ging es ganz genauso: Ich habe wirklich schon alle möglichen Systeme probiert. Erst gab es einen kleinen Filofax, dann einen großen. Beim kleinen störten mich die Ringe beim Schreiben, der große war mir viel zu schwer, so dass ich ihn immer daheim liegen ließ. Dann habe ich diverse Onlinekalender ausprobiert. Auch das hat nicht funktioniert, denn obwohl ich mein Handy immer bei mir habe: ich gucke einfach nicht in den Kalender. Für dieses Jahr habe ich mir dann einen Moleskine-Kalender gekauft, und zwar den mit einer Woche auf zwei Seiten. Mit dem kann ich gut arbeiten, er ist außerdem schön handlich und leicht. Allerdings: Hier fehlen mir dann wieder die vielen schönen Checklisten aus dem Filofax.

Der Strickmich Strickplaner vereint nun aus beiden Welten das jeweils Beste: Er ist klein und handlich, sieht super aus und präsentiert eine Woche auf zwei Seiten, so dass man eine gute Übersicht über die Woche hat. Aber er bietet eben noch viel mehr, nämlich die Möglichkeit, auch alles rund ums Stricken in diversen Check- und Projektlisten zu notieren, zu sammeln und zu archivieren. Und das ist toll, denn das habe ich bisher immer auf xtausend Zetteln gemacht, die ich später nie wieder gefunden habe. Und das, obwohl ich das mit der Wolle ja sogar noch beruflich mache mittlerweile und eigentlich über meine Projekte und meine Garne einen guten Überblick haben sollte. Daneben ist natürlich noch genügend Raum, auch die anderen Dinge, die im Alltag geregelt werden müssen, in Listen oder auf Extra-Seiten zu notieren.

Feine Sache also! Jetzt muss nur endlich 2018 losgehen, oder?

Kategorie: Aktuelles im Shop

von

Daniela - Autorin, freie Redakteurin und Bloggerin Schreibt seit 2012 bei Gemacht mit Liebe über das Häkeln und Stricken, färbt leidenschaftlich gerne Wolle und hat sich mit der Gründung des kleinen Webshops 2015 einen kleinen Traum erfült. Seit 2017 ist Gemacht mit Liebe in einem hübschen Ladenlokal, dem "Häkelbüro" in Köln Sülz zuhause - dort finden Kurse und Stricktreffen statt, außerdem gibt es an bestimmten Terminen die "Offenen Samstage" für alle, die sich die Garne mal vor Ort anschauen möchten.

5 Kommentare

  1. Ich habe mir im letzten Jahr tatsächlich den weekview-Business Planer gekauft, nachdem ich Martinas Beitrag dazu gelesen hatte und ich muss sagen, ich bin super zufrieden. Noch nie habe ich einen Planer so intensiv genutzt. Da ist es ja fast Pflicht für mich in 2018 den Strickplaner zu nutzen ;-)

Kommentar verfassen