Häkeln, Schöne Wolle und feine Garne, Stricken

Stricken mit superdicker Wolle mit Smilla von Lang Yarns

Stricken mit superdicker Wolle ist ein riesen Trend – kein Wunder, denn damit lassen sich supertolle Sachen machen. Lang Yarns hat mit Smilla nun auch eins dieser extradicken Garne auf den Markt gebracht – seit Herbst habe ich es auch bei mir im Shop, aber ich habe Euch noch gar nicht richtig gezeigt, was man damit alles machen kann. Ich habe bei mir im Häkelbüro immer ein paar Knäuel Smilla samt der dazu passenden 25er-Stricknadeln im Schaufenster liegen und regelmässig bleiben Passanten staunend und lachen davor stehen :) Nun habe ich noch ein paar Kits für coole Häkel- und Strickprojekte mit Smilla in den Shop eingestellt – höchste Zeit also, Euch das Garn nochmal näher vorzustellen.

Stricken mit superdicker Wolle mit Lang Yarns Smilla

Lang Yarns Smilla ist gerade in aller Munde – kein Wunder, denn mit Smilla lassen sich spektakuläre Projekte mit extragroßen Maschen häkeln oder stricken. Im Netz hat man schon länger Decken und andere Sachen aus solchen superdicken Garnen sehen können, bisher waren diese Garne aber nur schwer zu bekommen. Im Herbst nun hat Lang Yarns Smilla auf den Markt gebracht. Dazu gibt´s außerdem auch noch gleich ein kleines Booklet mit neun verschiedenen Anleitungen. Ideal für alle, die noch nach einer passenden Idee für das Garn suchen.

Smilla besteht aus reiner Wolle und ist damit besonders kuschelig und warm. Es gibt neun Farben – Offwhite, Beige, Hellgrau, Anthrazit und Hellbraun sind eher natürlich, während Bunt Pastell, Bunt Pink, Olive Orange Mint und Hellbraun Grün so richtig schön bunt sind und für gute Laune sorgen. Ein Strang wiegt ganze 250 Gramm – bei einer Lauflänge von 37 Metern. Gestrickt wird mit Nadelstärke 25 – oder aber eben mit den Armen oder den Händen. Im Booklet sind neun Projekte: Drei verschiedene Kissen, eine Decke, aber auch zwei Schals, ein Loop, eine Mütze und Stulpen finden sich darin – gehäkelt, gestrickt mit Nadeln, aber auch mit den Armen oder den Händen gestrickt. Und die einzelnen Projekte sehen auch richtig cool aus:

Richtig toll finde ich die Kissen und ich werde mir auf jeden Fall auch noch eins stricken, und zwar in Grau! Wir streichen nämlich in den nächsten Tagen unser Schlafzimmmer in einem warmen Grauton und da passt das dann einfach mehr als perfekt in den Raum…

Praktische Kits mit Garn und Anleitung

In den Kits gibt´s immer das Garn plus das Gratis-Booklet. Wer mag, kann sich das Booklet ansonsten auch für 2 Euro einzeln bestellen. Im Shop habe ich außerdem Jumbo-Stricknadeln von KnitPro in Stärke 25 mit einem 100cm langen Seil – die sind ideal für die beiden gestrickten Kissen oder den gestrickten bunten Schal. Eine 25er-Häkelnadel und eine kürzere Rundstricknadel kommen dann nächste Woche noch dazu, ich weiß noch nicht genau, von welchem Anbieter ich sie nehmen möchte.

Die Garnmengen variieren sehr: Die beiden Schals brauchen zwei, bzw. einen Strang, der Loop auch einen. Die gestrickten Kissen drei, das gehäkelte Kissen vier und die Decke sieben Stränge. Entsprechend variieren dann auch die Preise von den Kits – das Garn kostet einzeln 29 Euro pro Knäuel, die Jumbo-Nadeln kosten knapp elf Euro.  Die Smilla-Kits findet Ihr in der Kategorie Häkel- und Strickkits (weiter unten).

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann sag Danke, indem Du ihn in Deinen Netzwerken teilst!

2 Kommentare

  1. Die Smilla ist ja megaschön!!! Ist das Stricken damit wirklich so einfach mit den Armen? Ich glaube, ich muss das auch mal probieren, ich finde die Decke super.

  2. Sabine sagt

    Hallo Daniela! Die Smilla ist toll! Ich habe mir nach Deiner Beratung bestellt und damit das bunte Kissen gestrickt – sieht einfach richtig super aus! LG von Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.