Socken stricken, Stricken
Kommentare 13

Ringelsocken stricken oder: Grüße vom Krankenlager

Ringelsocken stricken

Und nur ganz kurz wollte ich Euch noch was Schönes zeigen – ich bin nämlich gerade am Ringelsocken stricken und sehr verliebt in das, was ich da auf der Nadel habe. Die Ringelsocken habe ich am Sonntag einfach mal schnell noch als neues Zwischendurchprojekt angenadelt und gestern und heute ein bisschen daran gestrickt. Richtig weit bin ich noch nicht gekommen, der erste Sock bekommt aber vielleicht heute Abend noch eine Spitze. Normalerweise stricke ich an einem Paar Socken so etwa 10 Stunden… aber schneller stricken geht gerade nicht, ich liege gerade mehr oder weniger mit einer Erkältung flach und kann immer nur gerade mal eben eine halbe bis ganze Stunde konzentriert arbeiten. Aber das macht nichts, es geht ja nicht ums schnell, sondern ums schön stricken – und schön werden sie auf alle Fälle.

Ich stricke mit zwei von mir handgefärbten Strängen Sockenwolle. Der erste ist in einem zarten Hellblau mit einem kleinen Hauch ins Reseda. Er stammt noch noch vom Färbewochenende von Hand Herz Seele bei Alte Künste letztes Jahr, als wir mit Indigo gefärbt hatten. Lange lag er in meiner Wollschublade herum  und ich wusste nie so recht, was daraus werden soll. Den zweiten Strang habe ich neulich mit Säurefarben gefärbt, er hat einen schönen Verlauf mit verschiedenen Grün- und Türkistönen. Nicht alle meine handgefärbten Stränge wandern nämlich in den Shop, ab und an behalte ich natürlich auch mal was für mich selber. Vor allem, wenn es Stränge mit Grün und Türkis sind :)

Nun stricke ich beide einfach im Wechsel und ich finde, dass das ganz entzückend zusammen aussieht – die Farben des bunten Stranges drehen sich nämlich verstrickt ein wenig spiralförmig. Aufgefangen durch das zarte Hellblau des ersten Stranges wirkt das dann sehr harmonisch. Die Kombi aus Farbverlaufsgarn und unifarbendem Garn fand ich schon länger sehr spannend und ich glaube, das waren nicht meine letzten Ringelsocken.

Wer sich auch solche Ringelsocken stricken mag: Man braucht ein Garn in uni und eins mit Farbverlauf – das klappt zum Beispiel auch ganz toll mit einen Knäuel von Jawoll Sockenwolle und einem Zauberball aus meinem Shop, ansonsten kann man auch super Garnreste verarbeiten, denn man braucht nicht wirklich viel Sockenwolle, von jeder Farbe vielleicht so etwa 30 bis 35 Gramm? Gewogen habe ich es allerdings nicht, das ist nur ein Schätzwert und auch abhängig davon, wie groß oder wie lang die Socken werden. Bündchen, Käppchenferse und Spitze stricke ich jedenfalls in uni, den Rest in Ringelstreifen aus je zwei Reihen im gleichen Garn. Man muss nur darauf achten, dass die letzte Reihe vor der Ferse in der bunten Farbe gestrickt wird. Das Maschenaufnehmen nach der Käppchenferse wird dann auch nochmal in uni gestrickt und danach geht´s dann wieder mit den Ringeln weiter. Und beim Farbwechsel immer schön das Garn fest anziehen!

Wenn ich fertig bin, gibt´s natürlich nochmal ein neues Foto! Morgen geht´s übrigens wieder in meinen kleinen Laden. Ich muss einiges an Paketen packen, außerdem kommt mittags eine Ikea-Lieferung, ich habe nämlich nochmal ein neues Regal und ein paar hübsche Holzkisten bestellt. Und neue Wolle! Drückt mir die Daumen, dass ich morgen gut durch den Tag komme, ich bin nämlich noch ein wenig schlapp und habe etwas Sorge, dass das morgen zu früh ist, um wieder mit dem Arbeiten loszulegen…. Morgen gebe ich dann außerdem noch die Gewinner der Ticketverlosugn aus, ich hab´s gestern und heute einfach noch geschafft.

13 Kommentare

  1. Cornelia Borer sagt

    Wunderschön, vorallem auch die Farbkombination. Stricke gerade auch Socken mit Streifen, habe jedoch etwas Mühe mit der Wolle hochnehmen. Kreuze ich die einzelnen Farben in jeder Runde sieht man das etwas von aussen, nun kreuze ich nach jeweils 3 Runden. Griessli Cornelia

    • Hallo Cornelia, ich habe einfach nur schön fest angezogen. Ich glaube aber, man sieht immer ein ganz klein wenig – aber ich finde das auch gar nicht so schlimm. Wenn ich fertig bin mit meinen Socken, zeige ich sie mal.

  2. Ulla Humpert Hamm sagt

    stricke auch sehr gerne Socken lieber Jacken und Pullover dir gute Besserung Ulla aus Hamm

  3. Elsbeth sagt

    Hallo Daniela, wünsche Dir recht gute und schnelle Genesung. E8nes möchte ich Dir jedoch ans Herz legen (und zwar aus eigener Erfahrung) gönne Deinem Körper die nötige Ruhe. Es ist schwierig wenn man ein Geschäft hat, die Kunden werden das verstehen. Wie mach ich das, wenn ich die gleichen beiden Farben verstricken möchte? Kann ich das bei Dir 8m Shop bestellen? Liebe Grüße aus Ischia
    Elsbeth

    • Hallo Elsbeth! Dankeschön, ja, Du hast natürlich recht. Aber es ist tatsächlich nicht ganz einfach – dadurch, dass ich an den Samstagen nun auch immer im Laden bin wegen der Ladentage, ist es schon etwas heftig. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Verkaufssamstage beibehalten kann, weil ich ja eh auch immer Sonntag arbeite und da den Bürokram erledige… Mal schauen.

      Genau die Farben von meinen Socken habe ich nicht vorrätig, meine eigenen Sockengarne gibt´s ja immer nur einmal pro Farbe. Wenn es ein handgefärbtes Garn sein soll, nimm eher eins mit Verlauf und nicht mit Speckles (also die bunten Flecke und Sprenkel). Ansonsten kann man so etwas aber auch super zum Beispiel mit den Crasy Zauberbällen von Schoppel und der Jawoll-Sockenwolle nachbauen. Vielleicht hast Du auch noch Sockenreste – von der bunten Wolle habe ich im Sock glaube ich gerade mal 20 Gramm verstrickt. Habe es aber nicht gewogen, die Angabe ist nur geschätzt.

  4. Gudrun sagt

    Gute Besserung! Versuche dich trotz der anstehenden Arbeit noch ein bisschen zu schonen. Einfacher gesagt als getan, ich weiß ;-)
    LG
    Gudrun

  5. Gabriele sagt

    Gute Besserung, liebe Daniela!
    Solche Ringelsocken stricke ich auch. Habe noch soviel Sockenwollreste, morgen geht’s los!!!!
    Danke für deine tollen Ideen:-)
    Liebe Grüße
    Gabriele

  6. Bettina Burhoff sagt

    Liebe Daniela, na dann gute Besserung!!! Das einzige, das ich für meinen Vater mal gestrickt habe, waren Socken. Die hat er nachts in unserem Ferienhaus in Todenfeld (Voreifel) getragen. Die hatten natürlich irgendwann Löcher. Da habe ich natürlich aus seinen Wunsch hin ein neues Paar gestrickt. Er ist dann an schönen Maitag eine Woche vor seinem 88. Geburtstag nach einem Tag mit Seilbahnfahrt und Weinchen trinken mitten auf der Straße reinen plötzlichen Herztod gestorben. Das war 2008. Die Socken sind heute noch in meinem Nachtisch im Schlafzimmer.
    Liebe Grüße, Bettina

    • So Socken halten aber auch immer sehr lange – ich habe auch noch welche von meiner Omi, die sie mir Ende der 80er gestrickt hat. Die halte ich auch noch in Ehren.

      Liebe Grüße!

  7. Heike Lehmann sagt

    Ich wünsche dir gute Besserung und danke für die schönen Beiträge, die so ganz aus dem Herzen kommen. Liebe Grüße von Heike

  8. Konstanze sagt

    Hallo Daniela,
    immer dieser Druck, etwas machen zu müssen…Eigentlich solltest Du Dich weiter erholen wenn Du Dich so fühlst. Auf jeden Fall gute Besserung und viel Spaß mit den neuen Möbeln.
    Liebe Grüße nach Köln,

    Konstanze

    • Danke! Es ist glaube ich eher der Druck, was fertigz zu machen. Neu anfanngen kann ich ohne Ende, immer :-)) Ab morgen geht´s aber hoffentlich wieder. Und das mit dem Regal wird super – das kommt neben den Schreibtisch und ist für die Stricknadeln, damit man da mal etwas mehr Ordnung hat. Liebe Grüße!

Kommentar verfassen