Karen Noe

Die Leinengarne der dänischen Strickdesignerin Karen Noe wirken zuerst etwas ungewohnt. Beim ersten Fühlen sind sie nämlich erst einmal so gar nicht weich. Viel mehr fühlen sie sich wie Bast an. Doch das gibt sich mit dem ersten Waschen ganz schnell, oft auch schon während des Strickens. Denn dann werden die Garne immer weiche und anschmiegsamer. Eben so, wie man auch von Leinenstoffen her kennt.

Leinengarne von Karen Noe

Die Garne von Karen Noe bestehen zu 100% aus Pflanzenfasern. Die Zusammensetzung ist entweder Leinen pur oder aber Leinen in Kombination mit Baumwolle. Die Garne habe ich im Shop aufgenommen, weil sie einfach perfekt für den Sommer sind. Leinen kühlt, ist leicht und behält eine schöne Struktur. Daneben gibt es wunderschöne, sommerliche Farben, die einfach Lust auf Sommer machen.