Häkeln
Kommentare 7

Ostereier häkeln – DIY Tutorial

Ostereier häkeln DIY Tutorial

Ostereier häkeln – so kurz vor Ostern liegt das ja irgendwie nahe. Als mich am Wochenende das Häkelfieber gepackt hatte und ich etwas möglichst buntes mit frischen Farben häkeln wollte, sind es also ein paar bunte Ostereier im Grannysquare-Look geworden. Wer Lust hat, sie nachzuhäkeln – viel Spaß damit!

 Ostereier häkeln – DIY Tutorial

Gebraucht werden:

  • Catania von Schachenmayr in frischen Farben
  • Häkelnadel 3,5
  • Füllwatte
  • Wollnadel zum Vernähen der Fäden
  • Schere

Das benötigte Häkelgarn Catania  und Häkelnadeln gibt´s in großer Auswahl in meinem Shop.

So wird gehäkelt…

Runde 1 mit Farbe A: Fünf LM zum Ring verschließen.  3 Luftmaschen (LM) und acht Stäbchen in diesen Ring häkeln, Runde mit einer Kettmasche (KM) schließen. Faden durch die letzte Masche ziehen und abschneiden.

Runde 2 mit Farbe B: Mit drei LM ansetzen, diese ersetzen ein Stäbchen. In die gleiche Lücke zwei halbabgemaschte Stäbchen häkeln, alle drei nun zusammen abmaschen und eine abschließende LM arbeiten. In die nächsten acht Lücken je drei zusammen abgemaschte Stäbchen mit einer abschließenden Lm arbeiten. Runde mit einer KM schließen, Faden durch die letzte Masche ziehen und abschneiden.

Runde 3 mit Farbe C: Mit 3 LM ansetzen, diese ersetzen ein Stäbchen. In die gleiche Lücke der Vorreihe noch zwei Stäbchen arbeiten. In die zweite Lücke der Vorreihe 3 doppelte Stäbchen. In die dritte, vierte und fünfte Lücke je drei Stäbchen. In die sechste und siebte je drei doppelte Stäbchen. In die achte Lücke und neunte je drei Stäbchen. Runde mit einer KM schließen, Faden durch die letzte Masche ziehen und abschneiden.

Das war die erste Hälfte eines Eis. In den genau gleichen Farben das gleiche nochmal so arbeiten. Nun alle Fäden auf der Rückseite unsichtbar vernähen und anschließend die beiden Hälften rückseitig aneinander aneinander nähen. Eine Lücke von etwa drei Zentimetern lassen und dann das Ei auf die rechte Seite (= Vorderseite) stülpen. Das Ei mit Füllwatte füllen und abschließend den Rest zunähen. Faden gut verknoten,  abschneiden und im Inneren des Eis verschwinden lassen.

Viel Spaß beim Nachhäkeln!

Die Fotos und die Anleitung sind urheberrechtlich geschützt.

Sharing is caring - sei der erste, der diesen Beitrag teilt

7 Kommentare

  1. Svenja Schlummberger sagt

    Ach, danke für die Anleitung! Bei Dir finde ich einfach immer so schöne Ideen <3

  2. Simone sagt

    Hat Super geklappt mit dem Häkeln! Musste erst gucken, wie das mit dem gemeinsamen Abmaschen geht, aber es war dann ja doch ganz einfach. Danke für die Anleitung, liebe Daniela! Ich gehe jetzt noch ein paar Häschen häkeln :-)

  3. Angela L. sagt

    Hallo! Ich will auch mal Danke sagen für die schöne Anleitung und Deinen tollen Blog. Ich finde hier immer so schöne Sachen – am liebsten würde ich gleich bei Dir im Häkelbüro einziehen… :-)

    • Hallo Angela,

      oh, Danke! Das mit dem Einziehen würde ich mir aber nochmal überlegen, hier tobt das Chaos mal wieder und alles ist voll mit Kisten. Und wir haben heute noch Millionen an Paketen zu verpacken…. aber helfende Hände kann ich natürlich immer brauchen :-)

      Liebe Grüße! Daniela

  4. Susanne sagt

    Hallo liebe Daniela!

    Vielen Dank für dieses wunderbare Tutorial – ich habe schon ganz viele Eier gehäkelt und bin sehr begeistert! Toll, dass Du so schöne Anleitungen mit uns teilst. Deine Tutorials sind immer super verständlich geschrieben. Bitte weiter so!

    Herzlichst,

    Susanne

    • Hallo liebe Susanne,

      dankeschön! Ich mache das gerne – ich freue mich, wenn ich andere damit beim Häkeln motivieren kann. Viel Freude damit!

      Liebe Grüße, Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.