Häkeln
Kommentare 1

Gehäkelte Fototasche für die Nikon Coolpix L320

Seit zwei Wochen habe ich eine weitere Kamera in der Sammlung. Im Lieferumfang war leider keine Kameratasche dabei und so hatte ich sie bisher halt ein paar mal so in die Tasche gesteckt, was aber natürlich gar nicht gut ist. Die Taschen, die ich im Netz bisher gesehen habe, waren allerdings meistens hässlich, zu groß oder aber zu schwer. Also habe ich mich hingesetzt und angefangen, mir einfach eine zu häkeln.

Ganz fertig ist sie noch nicht, ich muss hinten noch Laschen annähen und passende Knöpfe besorgen, aber man sieht schon so ungefähr, wo es hingehehen soll. Weitere Fotos folgen, wenn die Tasche fertig ist.

Wer sich für die Kamera interessiert: Das ist eine Nikon Coolpix L320. Ich fotografiere ja normalerweise fürs Blog meistens mit dem iPad oder aber der Spiegelreflexkamera und der 50er Festbrennweite, wenn ich Bilder mit Tiefenschärfe haben will. Mit der Coolpix habe ich bisher vor allem draußen herumprobiert: Sie hat halt ordentlich Telebrennweite und Weitwinkelbrennweite, daher kann man damit schöne Sachen machen. Beim Fotografieren von Wolle und Gehäkeltem war ich bisher aber auch recht zufrieden: Die Farben werden relativ echt wiedergegeben. Ansonsten gelten alle Vorteile von Bridgekameras: Man muss nicht viel vom Fotografieren verstehen, um damit gute Ergebnisse zu erzielen, während die Kameras deutlich kleiner und somit auch leichter ausfallen. Dazu gibt es aber viele Funktionen, die eben eine normale Kompaktkamera nicht bieten kann. Für Leute, die sich nicht tiefergehend mit der Technik befassen möchten, aber trotzdem qualitativ hochwertige Bilder haben wollen, somit eine gute Sache.

Weitere Infos zur Nikon Coolpix hier.

Kategorie: Häkeln

von

Daniela - Autorin, freie Redakteurin und Bloggerin Schreibt seit 2012 bei Gemacht mit Liebe über das Häkeln und Stricken, färbt leidenschaftlich gerne Wolle und hat sich mit der Gründung des kleinen Webshops 2015 einen kleinen Traum erfült. Seit 2017 ist Gemacht mit Liebe in einem hübschen Ladenlokal, dem "Häkelbüro" in Köln Sülz zuhause - dort finden Kurse und Stricktreffen statt, außerdem gibt es an bestimmten Terminen die "Offenen Samstage" für alle, die sich die Garne mal vor Ort anschauen möchten.

1 Kommentare

  1. Julchen näht sagt

    Ach guck mal, dies Kamera wohnt auch bei mir….lach… eine süße Idee mit der gehäckelten Kameratasche

    Lg Judith

Kommentar verfassen