Wochen-Inspiration
Kommentare 3

Netzlese 4/2016: Peter Breuer häkelt, Miss Bartoz stellt Strickmode vor und bei Ringelmiez gibts neue Strickrollen

netzlese 4

Was für eine Woche! Unsere Wohnung war ein paar Tage lang ein absolutes Schlachtfeld, denn wir haben ja das Häkelbüro umgestaltet. Der Mann ist mit seiner Werkstatt aus dem gemeinsam genutzten Raum ausgezogen und ich habe für die Wolle etwas mehr Platz bekommen. Räumt Ihr mal in einer Wohnung ohne Keller und Speicher eine ganze Werkstatt samt Werkbank auf und zwar so, dass man in der eh nicht unbedingt großen Wohnung einigermaßen laufen kann….  aber wir haben es geschafft und das Büro ist sowas von schön und toll geworden und überhaupt, mein Mann ist einfach der Beste, denn ohne ihn und seine Hilfe… hach <3. Das mit dem neuen Stricksessel hat allerdings nicht so wirklich geklappt. Zwar steht er hier sehr gut und sieht auch super aus. Ihn nutzen ist allerdings nicht, denn seit einer Woche liegen ununterbrochen schlafende Katzen drin… Nichts desto Trotz, auch in dieser Woche gab es im Netz einiges an interessanten Dingen zu lesen. Hier daher wie gewohnt an dieser Stelle mein Wochenrückblick. Viel Spaß beim Lesen!

Seit zwei Wochen bin ich Abonnentin  von Ubermedien, dem funkelnagelneuen Medien-Onlinemagazin, das ich Euch gerne empfehlen möchte. Ganz besonders gefreut habe ich mich, als ich den Artikel von Peter Breuer gefunden habe, der einen Blick ins Magazin Cut geworfen hat und darüber berichtet. Sein Urteil: Absolut lesenswert. Cut ist von den Magazinen im Handarbeitssegment aber auch einfach eins der cooleren. Peter hat außerdem sogar eine der Anleitungen aus dem Heft nachgehäkelt, das fand er allerdings eher langweilig. Aber immerhin. Mal gucken, ich kenne ihn ja auch „in Echt“ und der Mann und ich haben uns für ganz bald miteinander verabredet. Vielleicht bringe ich ihm da mal eine etwas coolere Anleitung mit, die ihn mehr überzeugt. Zum Artikel jedenfalls gehts hier: Die Craft und die Herrlichkeit

Erinnert Ihr Euch noch an die Strickrollen-Aktion von Ringelmiez im letzten Jahr? Die wird es 2016 wieder geben. Und weil die Nachfrage letztes Mal so gigantisch groß war, hat sich Ella für dieses Mal tatkräftige Unterstützung gesucht. Alle Infos bei Ihr im Blog: Strickrollen-News: Es geht wieder los!

Ergänzend zeigt Ingrid von der Strickpraxis, wie sie ihre Stricknadeln aufbewahrt. Witzigerweise erschien der Artikel heute und ich habe ihn gerade eben in meinem Feedreader gefunden: Der Widerspenstigen Zähmung

knitpro waves 2

Hier außerdem ein Hinweis in Sachen Shop: Ich habe in den letzten zwei Wochen einiges an neuen Garnen eingestellt – es gibt jetzt superviel Sockenwolle, Kid Mohair, Häkelnadeln im Set und sogar einzeln und nicht zuletzt seit gestern das neue Strickset für das flauschige halbrunde Tuch Mynta. Weiteres ist in Vorbereitung, also guckt ruhig regelmässig mal in den Shop, denn ich poste nicht jedesmal im Blog, wenn es etwas Neues gibt.

Ich liebe gehäkelte Girlanden! Nachdem wir mein Häkelbüro erfolgreich umgebaut haben, will ich mir am Wochenende endlich auch wieder welche aufhängen, ich habe ja einige gehäkelt. Aber nachdem die hübschen Konfetti-Girlanden bei Wimke gesehen habe, juckt es mich auch schon wieder in den Fingern, denn so eine brauche ich nämlich auch! Guckt mal hier: Confetti slinger DIY

Das Foto, auf dem Lenny Kravitz einen gigantösen Schal trägt, kennt vermutlich jeder von Euch, das kursierte ja lang genug im Netz herum. Strick, vor allem Grobstrick, ist nach wie vor ein großer Trend. Und Strick geht außerdem auch super in großen Größen. Optisch zumindest, ich persönlich mag außer schnell ausziebaren Jacken keine gestrickten Oberteile, weil mir darin einfach zu schnell warm wird und so geht es vermutlich  auch vielen anderen Frauen, die Plus Size tragen. Aber gut aussehen tun sie und so hat sich Mizz Bartoz, die glaube ich bekannteste deutsche (und meine Lieblings-)Plus-Size-Bloggerin aktuell mal mit Strickmode beschäftigt: Verstrickt

Seit heute ist es außerdem fix: Wir werden im März nach Edingburgh zum Yarnfestival reisen! Das ist so toll! Das Festival findet am 18. und 19. März statt – also zeitgleich mit der h+h, bei der ich dann in diesem Jahr eben mal aussetzen muss. Das ist natürlich schade, aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sehr viel lieber nach Schottland reise. Übers Festival berichte ich dann in den nächsten Tagen nochmals genauer.

Das war´s für heute  – ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

3 Kommentare

  1. Die CUT lese ich seit der ersten Ausgabe und mag sie sehr. In einer Sache muss ich Peter Breuer aber zustimmen: Die Häkel-Entwürfe in der aktuellen Ausgabe sind nicht besonders aufregend… ;-)

  2. Hallo, das gab es noch nie, das ich mich auf eine neue Mail so freue. Und alles, komplett alles mit Spannung lese. Stricken ist für mich eine Therapiemöglichkeit geworden. Aber es darf nicht so kompliziert sein. Danke für die schönen Ideen und Innovationen. Gruß Viola

Kommentar verfassen