Stricken
Kommentare 2

Mützen stricken – die Grundanleitung als Freebie

Mützen stricken: Die Grundanleitung – darum geht es heute hier im Blog. Vor einiger Zeit hatte ich Euch hier im Blog mal die Anleitung für eine ganz einfache Mütze, die ohne Abnahmen gestrickt wird, gezeigt. Heute gibt´s ein neues Tutorial, nämlich die Grundanleitung für eine Basismütze mit Abnahmen, die Ihr nach Lust und Laune varieren könnt. Die Anleitung gab´s bisher in einem Strickkit, heute könnt Ihr Sie als Freebie haben. Viel Spaß beim Nachstricken!

Für eine einfarbige Mütze braucht Ihr zwei Knäuel Glencoe in der Wunschfarbe. Damit die Mütze schön warm wird, wird das Garn doppelt verstrickt – der Faden kommt also von beiden Knäulen gleichzeitig beim Stricken. Wenn Ihr Ringel, Streifen oder farbige Muster einstricken möchtet, brauchst Du mindestens noch ein Knäuel Glencoe, das Du dann zu einem doppelten Faden aufwickeln kannst – zum Beispiel für einen Farbstreifen wie hier auf dem Foto, der ja nur wenig Garn braucht.

Außerdem werden noch Nadeln in der Stärke 4 benötigt. Ich habe mit einem Nadelspiel (20cm) gestrickt. Wer mag, kann das aber auch mit Rundstricknadeln mit Hilfe des Magic Loops machen. Die Anleitung bezieht sich auf das Stricken mit dem Nadelspiel, Du kannst sie aber auch analog mit Rundstricknadeln nacharbeiten, musst Dir dabei aber merken, wieviele Maschen dann einer Nadel entsprechen. Dafür am besten dann mit Maschenmarkierern arbeiten. Außerdem brauchst Du noch eine Schere und eine Wollnadel.

Kopfumfang und Maschenprobe

Meine Mütze passt auf einen Kopfumfang von 54 bis 56cm. Um die benötigte Maschenzahl für den Anschlag Deiner Mütze auszurechnen, musst Du zunächst eine Maschenprobe machen und außerdem Deinen Kopfumfang ausmessen. Ich habe dafür ein etwa 15cm breites Probestückchen aus dem doppelt genommenem Garn gestrickt. Dabei habe ich abgezählt, wieviele Maschen ich für 10cm Breite gebraucht habe. Bei mir waren das genau 16 Maschen.

Nun den Kopfumfang messen: Bei mir sind das zum Beispiel 55cm. Rechne nun nach folgender Formel: (Kopfumfang geteilt durch 10cm) mal 16 Maschen -> 5,5 x 16 = 88. Also muss ich 88 Maschen aufnehmen, um damit eine passende Mütze für einen Kopfumfang von 55cm zu stricken. Willst Du mehr als 88 Maschen aufnehmen und eine Mütze mit einem Bündchen aus abwechselnd zwei rechten und zwei linken Maschen stricken, achte darauf, dass die Maschenzahl durch vier teilbar bleibt, damit das Muster aufgeht.

Bommel

Deine Mütze kann einen Bommel haben – muss sie aber nicht natürlich nicht. Ich finde sie aber praktisch, weil sie den Abschluss oben gut verstecken. Und hübsch sind sie auch!

Du kannst einen Bommel aus den Garnresten erstellen oder aber einen fertigen aus Kunstfell nehmen, der dann mit Hilfe der anhängenden Fäden im Inneren der Mütze befestigt werden kann.

Die Grundanleitung

Und jetzt wird gestrickt! Also: 88 Maschen im Kreuzanschlag mit Grau anschlagen und auf den vier Nadeln verteilen = 22 Maschen pro Nadel.

14 Reihen im Rippenmuster stricken, also immer abwechselnd zwei rechts und zwei links und jede neue Reihe wieder mit zwei rechten Maschen beginnen. Anschließend glatt rechts (nur rechte Maschen) weiterstricken, bis eine Höhe von insgesamt 18cm erreicht ist. Wer mag, strickt sich noch einen Streifen mit Blau in den grauen Teil hinein. Dabei muss man den Faden nicht abschneiden – so spart man sich spätere Näharbeit. Beim Übergang darauf achten, dass man den Faden gut anzieht.

Nun folgen die Abnahmen, dabei werden immer zwei Maschen rechts zusammengestrickt:
Erste Abnahmerunde: Jede 10. und 11. Masche zusammenstricken = pro Nadel sind es nun noch 20 Maschen // Zweite Abnahmerunde: Jede 9. und 10. Masche zusammenstricken = pro Nadel 18 Maschen // Dritte Abnahmerunde: Jede 8. und 9. Masche zusammenstricken = pro Nadel 16 Maschen //Vierte Abnahmerunde: Jede 7. und 8. Masche zusammenstricken = pro Nadel 14 Maschen //Fünfte Abnahmereihe: Jede 6. und 7. Masche zusammenstricken = pro Nadel 12 Maschen // Sechste Abnahmereihe: Jede 5. und 6. Masche zusammenstricken = pro Nadel 10 Maschen // Siebte Abnahmereihe: Jede 4. und 5. Masche zusammenstricken = pro Nadel 8 Maschen // Achte Abnahmereihe: Jede 3. und 4. Masche zusammenstricken = pro Nadel 6 Maschen // Neunte Abnahmereihe: Jede 2. und 3. Masche zusammenstricken = pro Nadel 4 Maschen

Den Faden nach 20cm abschneiden und mit der Nähnadel nacheinander durch alle Maschen ziehen und dabei die Nadeln herausnehmen. Runde zusammenziehen und Faden im Inneren der Mütze verknoten und vernähen. Später noch einen Bommel machen und innen festnähen.

Bommelmützen stricken

Varianten: Du kannst zum Beispiel ein Bündchen aus je 1rechts – 1links stricken und dann den Rest der Mütze im Perlmuster (1rechts – 1links, aber in jeder Reihe um eins versetzt). Sehr hübsch außerdem Rippenmuster, also zum Beispiel 2rechts – 2links. Muster gibt es unendlich viele, Du musst nur darauf achten, dass es eben immer zur angeschlagenen Maschenzahl passt, weil es sonst unschöne Übergänge ergeben würde.

Wolle und Nadeln

Ich habe meine Mützen mit Glencoe gestrickt – das ist ein preiswertes Basisstrickgarn aus kuscheligem Merino mit Superwash-Aufrüstung. Ich mag vor allem aber die vielen schönen Farben und den schönen natürlichen Look. Für eine einfarbige Mütze braucht man zwei Knäuel.

Glencoe

Garnvarianten

Ihr könnt die Mütze natürlich mit jedem beliebigen Garn stricken, ein paar Tipps habe ich aber natürlich noch für Euch:

  • Jawoll Sockenwolle von Lang Yarns: Gibt es in über 60 Farbvarianten. Durch den Anteil an Polyamid ist das Garn pflegeleicht, bleibt aber trotzdem sehr weich und kratzfrei.
  • Donegal-Tweed von Lang Yarns: Ergibt einen robusten, ländlichen Look und sieht vor allem glatt rechts verstrickt sehr schön aus
  • Baby Alpaka von Lang Yarns: Für eine supersuperweiche kuschelige Mütze
  • Knit Happens von mir: Da sollte auch ein Strang reichen – man muss das Garn aber vorher abwickeln und dann doppelt wieder aufwickeln. Das kann aber durch die aus der Handfärbung entstandenen Melange-Effekte sehr schön aussehen.
  • Cash Soft Baby, ebenfalls von Lang: Ein tolles Garn aus rezyklierten Kaschirfasern mit einem ganz tollen weichen Griff. Sehr edles Garn.

Bommel

Ich habe ein paar Bommel aus Kunstfell vorrätig, aktuell gibt es die Farben Grau, Weiß und Braun. Die Bommel werden mit dem anhängenden Faden im Inneren der Mütze befestigt. Wenn man die Mütze waschen möchten, kann man ihn problemlos entfernen und später wieder befestigen.

Kunstfellbommel Grau

Stricknadeln

Ich habe ein ganz einfaches Nadelspiel von KnitPro Bambooo mit 20cm Länge benutzt – die kosten nicht viel und liegen prima in der Hand:

knitpro bamboo nadelspiel lang

Wer sich das Arbeitsmaterial (2x Glencoe, Kunstfellbommel und KnitPro Bamboo Rundstricknadeln) bei mir im Shop bestellt, kann sich gerne die Anleitung ausgedruckt dazulegen lassen. Ich habe da auch noch zwei Mustervarianten angeführt. Bitte bei der Bestellung einfach einen Kommentar ins Kommentarfeld schreiben.

Viel Spaß beim Nachstricken!

Kategorie: Stricken

von

Daniela - Autorin, freie Redakteurin und Bloggerin Schreibt seit 2012 bei Gemacht mit Liebe über das Häkeln und Stricken, färbt leidenschaftlich gerne Wolle und hat sich mit der Gründung des kleinen Webshops 2015 einen kleinen Traum erfült. Seit 2017 ist Gemacht mit Liebe in einem hübschen Ladenlokal, dem "Häkelbüro" in Köln Sülz zuhause - dort finden Kurse und Stricktreffen statt, außerdem gibt es an bestimmten Terminen die "Offenen Samstage" für alle, die sich die Garne mal vor Ort anschauen möchten.

2 Kommentare

  1. Ich habe sie letztes Jahr schon mit Glencoe gestrickt, aber einfarbig – sie ist immer noch so schön. Danke für das Tutorial.

  2. Schöne Anleitung, danke für’s Aufschreiben! Allerdings mache ich meine Mützen meist ein wenig schmaler als meinen Kopf (der mit 59 cm für eine Frau schon sehr dick ist, geb ich zu!). Ich mage es nicht, wenn die Mütze zu locker sitzt. Ich stricke deshalb meist nur einen Umfang von ca. 55 cm, also ca. 10% weniger als meinen Kopfumfang. Das funktioniert natürlich nur, wenn das Muster so dehnbar ist wie Deine Anleitung in glatt rechts oder Rippenmuster. Weniger dehnbare Muster wie z.B. zweifarbige Fair Isle Mützen stricke ich dann „nur“ mit ca. 5% Minderweite.

Kommentar verfassen