Inspiration
Schreibe einen Kommentar

Inspiration No. 66: Kabel einstricken, die weltgrößte Grannysquaredecke und Yarnbombing

Kabel einstricken

Für mich war´s eine aufregende Woche, denn ich habe mit Hochdruck an der Fertigstellung meiner neuen DIY-Box gearbeitet. Einige von Euch haben sie vielleicht schon gesehen, hier oder auf Facebook? Das Thema ist diesmal „Schluss mit langweiligen Kabeln!“ Mit der Box könnt Ihr Kabel einstricken oder sie aber mit Bügelperlen aufhübschen. Alles Dinge, die Ihr vielleicht noch aus Eurer Kindheit kennt – aber es kommt eben alles wieder und Kabel können gar nicht bunt genug sein. Ihr bekommt die Box in zwei Farbvarianten und darin gibt´s alles, was man braucht, um gleich loslegen zu können: Viel bunte Wolle natürlich und eine ganz besondere Strickliesel, die man nicht nur aufklappen (so kann man auch Kabel mit dicken Steckern einstricken, ohne den Stecker abmontieren zu müssen), sondern die sogar wechselweise für dicke oder dünne Wolle genutzt werden kann. Und außerdem gibt´s noch ein Tütchen mit Bügelperlen. Ich habe daheim jedenfalls schon fast alle Kabel aufgehübscht mein Mann hat seine erstmal in Sicherheit bringen müssen :)  Mehr dazu findet in meinem Shop.

Für mich ist es mittlerweile schon ganz normal geworden, auch unterwegs mal mein Strick- oder Häkelzeug aus der Tasche zu ziehen und loszulegen. Im  Zug, bei Vorträgen oder wenn wir bei meinen Schwiegereltern zum Kaffee vorbeigucken.  Ist das eigentlich unhöflich? Ich hatte bisher nie wirklich den Eindruck, damit negativ aufzufallen – eher im Gegenteil: Ich bekomme dafür immer positives Feedback und werde zudem auch immer schnell von Leuten angesprochen, die sich erkundigen, was ich da so mache und so entstehen dann immer sehr nette Unterhaltungen.  „How stuff works“ geht der Frage nach und meint: Es kommt darauf an. Hauptsächlich aber gilt:  „Knitting is a quiet activity that doesn’t invade personal space, after all. Is there much harm?“ Mehr darüber: Is it rude to knit in public?

triest(Foto: Franco Fotodomani Dreolin)

Ein absoluter Wahnsinn: In Triest enstand die größte Grannysquare-Decke der Welt! Sagenhafte 3000 Quadratmeter ist sie groß geworden und das ist neuer Weltrekord.  Ganz viele Fotos und Infos zur Aktion findet Ihr auf der Facebook-Seite von Picknitartcafe. Die Decke soll nun (in Teilen!!) zugunsten der italienischen Multiple Sklerose-Gesellschaft versteigert werden. Ein gigantisches Projekt und eine wahnsinnige Farbenpracht. Toll!

Ein paar seiner Projekte hatte ich hier schon verlinkt, nun erschien bei ACN ein Filmchen, in dem Stephen Duneier, auch bekannt als „The Yarnbomber“ über seine Idee erzählt. Die Mission des Outdoor-Fans ist, über sein Yarnbombing-Aktionen den Leuten die Natur wieder näher zu bringen und zu zeigen, was passiert, wenn gleichgesinnte kreative Leute sich zudem global in einer Gemeinschaft vernetzen. Und die gestrickten und gehäkelten Projekte sind dazu auch noch absolut großartig. Den Film gibts hier. Und wer mehr über den Yarnbomber wissen will, guckt auf der Website Yarnbomber vorbei – dort findet Ihr viele Infos und tolle Fotos.

Seid Ihr auch immer auf der Suche nach neuen Häkelmustern? Bei Andreas Notebook gibt´s eine Sammlung mit neun superschönen und spannenden Häkelmustern. Besonders schön: Der Bubble Stitch! Mehr hier: Try a new Crochet Stitch. Muss ich gleich mal ausprobieren!

Das war´s mit dem Wochenrückblick – ich wünsche Euch eine schöne Woche mit extra viel Sonne!

Kategorie: Inspiration

von

Daniela - Autorin, freie Redakteurin und Bloggerin Schreibt seit 2012 bei Gemacht mit Liebe über das Häkeln und Stricken, färbt leidenschaftlich gerne Wolle und hat sich mit der Gründung des kleinen Webshops 2015 einen kleinen Traum erfült. Seit 2017 ist Gemacht mit Liebe in einem hübschen Ladenlokal, dem "Häkelbüro" in Köln Sülz zuhause - dort finden Kurse und Stricktreffen statt, außerdem gibt es an bestimmten Terminen die "Offenen Samstage" für alle, die sich die Garne mal vor Ort anschauen möchten.

Kommentar verfassen