Inspiration
Kommentare 5

Inspiration No. 135: Über eine Lesung in Berlin, Ravelry und handgefärbte Wolle

Lacegarn gemachtmitliebe

Heute habe ich wie immer am Wochenende ein paar spannenden Häkel- und Stricklinks für Euch zusammengestellt – viel Spaß beim Lesen!

Los geht´s mit einem Terminhinweis: Und zwar veranstalten in Berlin Constanze Derham und Susanne Schnatmeyer gemeinsam eine Lesung. Constanze hat das Materiallexikon „Stoff und Faden“ dabei, in dem es über Stoffe und Garne, ihre Verarbeitung und Eigenschaften geht. Susanne liest aus ihren beiden Büchern „Am Rockzipfel – Redensarten rund um Stoff und Kleidung“ sowie „Verflixt & Zugenäht – Textile Redewendungen gesammelt und erklärt“. Die Infos zu Veranstaltung findet Ihr bei Handmade Kultur.

Die  beiden bloggen übrigens natürlich auch und so hat Constanze in ihrem Blog berichtet, wie es ihr als Selbstverlegerin ihres Buches ergangen ist: Textillesung im Nähkontor und meine äußerst aufregenden Erlebnisse als Kleinstverlegerin. Ich finde, es ist eine tolle Entscheidung, so ein Buch in Eigenregie zu machen, denn es ist wahnsinnig viel Arbeit, bis so etwas gedruckt vor einem liegt. Aber Unabhängigkeit rockt. Und nicht zuletzt enstehen eben auch genau so Bücher, die nicht nur gemacht wurden, um sich gut auf dem Massenmarkt zu verkaufen, sondern weil die Autoren einfach unbedingt etwas erzählen möchten, was ihnen absolut am Herzen liegt. Gemacht mit Liebe eben.

Das Blog von Susanne, nämlich Textile Geschichten, möchte ich Euch außedem empfehlen. Guckt mal rein, denn hier gibt es immer interesante Dinge zu lesen, die auch für alle, die sonst eher nur stricken oder häkeln, mehr als spannend sind.

Ravelry ist eine riesengroße Datenbank rund um Wolle, Häkeln und Stricken mit einer riesigen, weltweiten Community. Seit zehn Jahren gibt es das Angebot nun bereits und ist für viele, die dem schönsten Hobby der Welt nachgehen, ist Ravelry unverzichtbar. Kein Wunder, denn hier gibt es nicht nur zahlreiche Gruppen, in denen man sich untereinander vernetzen kann, sondern man findet unfassbar viele Infos zu fast allen Garnen dieser Erde, Anleitungen und Anregungen. Wenn man die Suchfunktionen gut zu nutzen weiß, findet man hier praktisch alles heraus, was man nur wissen möchte. Die Plattform ist allerdings auch ein bisschen in die Jahre gekommen, was das etwas sperrige Interface angeht und könnte diesbezüglich vielleicht mal eine kleine Auffrischung vertragen. Katha von Kitchener Stories hat sich in ihrem Blog ein paar Gedanken darüber gemacht: Eine Dekade Ravelry – wie geht es wohl weiter?

Übrigens kennen wahnsinnig viele Häkel- und Strickfans die Plattform überhaupt nicht, was ein bisschen schade ist. Pinterest und Instagram sind mittlerweile wohl ein bisschen populärer geworden, was die Online-Vernetzung angeht. Wer noch nie auf Ravelry war: Macht Euch ruhig mal einen Account und guckt unter den Gruppen vorbei – fast alle Strickdesigner haben zum Beispiel ihre eigene. Und daneben gibt es viele Themen- oder Ortsgruppen: ravelry.com

Der Tagesspiegel hat diese Woche nochmal über die großartige Pussyhat-Aktion mit den pinken Mützen, die auf Protestmärschen gegen den neuen unfassbar peinlichen amerikanischen Präsidenten getragen werden, berichtet: Berlin strickt pinke Mützen gegen Trump. Ich würde dazu nur ergänzen: Nicht nur Berlin strickt, sondern ganz Deutschland. Die Anleitung für die Mützen hatte ich letzten Sonntag in der Inspiration 134 verlinkt und pinke Wolle habe ich selbstverständlich auch im Shop – also nix wie ran!

Die Mittelbayrische hat diese Woche für sich entdeckt, dass Stricken „das neue Yoga“ ist. Ich muss ja immer lachen, wenn Monat für Monat irgendwo wieder neue Beiträge mit genau dieser Überschrift erscheinen :-) Ich meine, es ist natürlich super, wenn übers Stricken geschrieben wird und es stimmt ja auch: Stricken entspannt. Aber liebe Redakteure, bitte denkt Euch dazu doch einfach mal eine neue Überschrift aus…  Ansonsten geht´s hier zum Artikel: Stricken ist das neue Yoga

Charlotte Rot-Schwarz

Foto: Barbara Ulrich

Und dann habe ich mich diese Woche noch wahnsinnig ein Foto gefreut, das mir Barbara geschickt hat. Sie hatte sich mein Strickset Charlotte in der Kombi Rot-Schwarz bestellt und gestrickt – und ich habe ehrlichgesagt die gestrickte Version dieser Farbe bisher noch nie gesehen. Sieht jedenfalls klasse aus! Das Strickset Charlotte gibt´s in dieser und einigen anderen Farben für 24,90 im Shop – mit dabei Stricknadeln und eine Anleitung.

Und was gibt´s sonst noch Neues im Shop? Aktuell läuft weiterhin die Rabatt-Aktion: Mit dem Gutscheincode „Hallo Februar“ bekommt Ihr auf ausgewählte Regia-Sockenwolle 10% Rabatt! Ich brauche nämlich Platz im Lager, denn nächste Woche kommt eine Menge Wollnachschub von Schachenmayr, unter anderem mit neuen Farben aus der Kaffe-Fasset-Linie.

Lamana-Ica_Banderole_37Weiterhin ist die tolle Baumwolle von Lamana rabattiert – und es sind noch einige Farben da, auch wenn Ihr diese Woche fleissig bestellt habt. Es ist sehr hochwertige Pima-Baumwolle, also praktisch die beste Baumwollqualität, die man so bekommen kann. Ein Knäuel kostet 3,25 anstat 4,50 Euro.

manos-del-uruguay-kombi

Ich habe außerdem wieder Nachschub von Manos del Uruguay geordert – die Silk Blend Fino gibt´s dann wieder in größerer Farbauswahl – als Einzelknäuel oder aber im Strickset für Frida. Ich habe das schöne Grün wieder mit dabei, aber auch ein neues Lila und ein neues Blau. Die Farben sind ab morgen Abend im Shop erhältlich.

Und die Wolle oben auf dem Foto? Das ist handgefärbtes Lacegarn aus meiner eigenen Werkstatt. Ich habe nämlich vorletztes Wochenende ein bisschen Wolle selber gefärbt. Irgendwie gibt es nämlich immer genau die Farben, die ich selber gerne verstricke, nicht in meinen Wunschfarben. Also habe ich selber mal in den Töpfen gerührt. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und war sicher nicht mein letztes Mal. Ich berichte auf jeden Fall aber nochmal extra ausführlicher.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! Lasst es Euch gut gehen! <3

Merken

Merken

Kategorie: Inspiration

von

Daniela - Autorin, freie Redakteurin und Bloggerin Schreibt seit 2012 bei Gemacht mit Liebe über das Häkeln und Stricken, färbt leidenschaftlich gerne Wolle und hat sich mit der Gründung des kleinen Webshops 2015 einen kleinen Traum erfült. Seit 2017 ist Gemacht mit Liebe in einem hübschen Ladenlokal, dem "Häkelbüro" in Köln Sülz zuhause - dort finden Kurse und Stricktreffen statt, außerdem gibt es an bestimmten Terminen die "Offenen Samstage" für alle, die sich die Garne mal vor Ort anschauen möchten.

5 Kommentare

  1. Suschna sagt

    Ich danke auch fürs Verlinken. Doppelt willkommen, weil mein Blog zur Zeit auch ganz schön unter der neuen Google-Bildersuche leidet :(
    Die selbstgefärbte Wolle ist toll geworden!

  2. Traudl sagt

    Hallo Daniela!
    Deine Tücher sind immer wieder wunderbar. Das Tuch aus Silk Blend Fino in der Farbe Garnet Broche mit welcher Nadelstärke strickt du das?
    Liebe Grüße Traudl

  3. Liebe Daniela, ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichten von Deinem Färbe-Abenteuer! Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken, es selbst einmal auszuprobieren…
    Liebe Grüße (und vielen Dank fürs Verlinken!), Katha

Kommentar verfassen