Neues aus dem Maschinenraum
Schreibe einen Kommentar

Das letzte Wochenende so….

An diesem Wochenende war so viel zu tun, dass ich gar nicht dazu gekommen bin, meine wöchentliche Inspiration zu schreiben. Aber ich finde, ab und an darf ruhig auch mal eine Folge ausfallen – beim Bloggen gibt´s ja zum Glück keine Regeln. Und ich war ja auch durchgehend für Gemacht mit Liebe im Einsatz… jetzt, wo die Räume im Häkelbüro gestrichen sind, gibt´s noch immer so vieles zu tun. Wie das eben so ist, wenn man in einen kleinen altmodischen Laden einzieht.

Am Donnerstag hatte ich nochmal alle Möbel umgestellt – so wie sie bisher standen, waren die Arbeitswege irgendwie ungünstig. Also wanderte der Schreibtisch ans andere Ende des großen Raums und die Wollregale dafür dahin, wo bisher der Schreibtisch stand. Und siehe da: Das Häkelbüro sieht gleich nochmal viel schöner aus, während man vom großen Schaufenster aus jetzt von draußen dann auch die Wolle richtig sehen kann, anstatt auf meinen Tisch zu gucken. Außerdem gibt´s jetzt auch Musik, ich habe eine kleine Bluetooth-Box gekauft. Ganz ohne Kabelsalat kann man jetzt also wieder Musik hören, hurra! Und außerdem habe ich nochmal einen Schwung an Regalen bestellt – die kommen dann morgen.

Am Freitag hatte sich der Mann Zeit genommen, um mir noch mit ein paar handwerklichen Dingen zu helfen – Löcher wurden gebohrt, Kabel verlegt und Regale aufgehängt. Nun habe ich eine richtige kleine Kaffeebar und kann außerdem im hinteren Raum die Tür zum Flur schließen, weil wir für ein wichtiges Kabel noch ein Loch durch die Wand gebohrt haben. Witzigerweise gibt es im gesamten Häkelbüro (knapp 50qm) zwar 36 Steckdosen, aber keine einzige hinten im kleinen Flur. Außerdem habe ich am Freitag viele Päckchen gepackt, denn Ihr habt fleißig Sockenwolle und Stricksets bestellt. Und am Shop habe ich auch noch ein bisschen herumgeschraubt – so gibt es nun zum Beispiel endlich automatisierte E-Mails mit der Tracking-ID von DHL, sobald ein Paket verschickt ist.

Und dann war Samstag und somit endlich wieder Färbetag! Diesmal haben wir gleich fünf Kilo Sockenwolle durch die Farbtöpfe geschickt – mal ein bisschen mehr als bei den letzten Malen. Vermutlich färben Profi-Färber gleich nochmal so viel, weil sie von jeder Färbung gleich mehr als nur zwei Stränge färben. Nach wie vor habe ich mir aber noch keine eigenen Farbrezepte zusammengestellt, sondern färbe spontan – und so gibt´s halt immer zwei oder vielleicht auch mal vier Stränge von einer Färbung. Mal gucken, bei den nächsten Malen möchte ich mir das endlich mal ein bisschen besser notieren, so dass ich einige Farben auch mal nachfärben kann, gerade bei Lillie, meinem Merino-Seiden-Garn, wäre das eine ganz gute Sache. Vormittags hatte ich angefangen, irgendwann am Nachmittag war ich dann fertig – mit dem Färben, aber auch mit mir selber.

Für viel mehr, als mich dann für den Rest des Tages auf dem Sofa einzumummeln, hat es danach dann einfach nicht mehr gereicht. Ich merke momentan ständig, wie anstrengend die letzten Wochen waren – nicht nur jetzt bei mir wegen dem Häkelbüro, sondern auch, weil der Mann im Job mehr als mächtig eingespannt ist. Er arbeitet ja nicht nur für seine erste Firma, sondern hat letztes Jahr noch ein zweites Unternehmen mit Partnern gegründet und da gibt´s zur Zeit superviel zu tun. Wir sind beide praktisch chronisch übermüdet und wissen manchmal auch gar nicht mehr so genau, welchen Wochentag wir eigentlich haben, weil wir ständig durcharbeiten. Aber ehrlichgesagt: ich möchte mit niemandem tauschen – selbständig zu sein, bzw. zu gründen ist zwar mächtig anstrengend. Aber alles, was man macht, macht man eben nur für seine eigene Firma. Und es ist einfach auch schön, wenn man dann sieht, wie sich Dinge positiv weiterentwickeln. Ich hätte jedenfalls vor drei Jahren niemals gedacht, dass ich irgendwann mal so ein hübsches und vor allem eigenes Ladenlokal habe, Wolle färbe und überhaupt Wolle verkaufe. War ja so alles auch ehrlichgesagt gar nie wirklich geplant.

Und schliesslich der Sonntag – wir sind gestern Morgen einfach schön frühstücken gegangen, um danach dann noch ein bisschen im Häkelbüro weiterzuarbeiten. Ein bisschen Buchhaltung, ein bisschen Pakete packen und vor allem aber: endlich die Inventur fertig machen und neue Wolle sowie einen hübschen Nachschub an Häkel- und Stricknadeln bestellen. Somit habe ich meine Bestände jetzt endlich wieder richtig aufgefüllt – nur noch der Nachschub an Jawoll Sockenwolle fehlt, aber auch da wird in den nächsten Tagen bestellt. Gegen Nachmittag waren wir dann zuhause – da habe ich noch ein bisschen weiter an der Buchhaltung gearbeitet, die Wohnung ein bisschen aufgeräumt, gekocht und gegessen – und zack, schon war das Wochenende rum.

Immerhin habe ich abends um halb elf zum ersten Mal seit drei Tagen mal wieder zum Strickzeug gegriffen und ein paar Reihen gestrickt….  aber dafür haben wir viel geschafft am Wochenende und ich bin auch ein bisschen stolz. Und in unserer Wohnküche liegt bereits ein riesen Berg an hübsch eingedrehten Wollstränge, die gefärbte Wolle ist nämlich teilweise schon trocken. Und es sind wieder so hübsche Farben dabei. Ich habe dieses Mal auch darauf geachtet, mal mehr mit Grau, Gelb und Rot zu färben und ein bisshen weniger Apfelgrün, hihi :) Morgen mache ich dann Fotos und am Mittwoch gibt´s dann das Shop-Update mit der neuen Sockenwolle.

Heute kommt außerdem endlich das neue Außenschild fürs Häkelbüro. Überm Laden hängt ja noch das vom Vormieter und das ist ein bisschen ulkig, weil die Passanten immer erst sehr interessiert in meinen Laden gucken und sich überlegen, was ich denn da mache – so viel Wolle, aber auch soooo ein großer Schreibtisch? Wie passt das in einen Wollladen? Und ist das überhaupt einer? Und dann gucken sie oben aufs Schild und da steht halt „Tierfutterladen“ und man sieht die immer größer werdenden Fragezeichen über ihren Köpfen schweben…  Aber damit ist nun Schluss. Ab heute Nachmittag steht da nämlich ganz groß „Gemacht mit Liebe“ drauf – super, oder? Eventuell will ich mich in den nächsten Tagen noch daran setzen, eine Idee fürs Schaufenster umzusetzen – da muss nämlich auch dringend noch was hin. Ja, und eine nächtliche Beleuchtung müssen wir auch noch einrichten… langweilig wird es also nicht werden in den nächsten Tagen. Achja, und dann gibt´s demnächst noch eine coole neue Kooperation. Und neue Wolle. Und drei neue Stricksets! Ja, und an zwei Häkelsets sitze ich auch bereits…. hu.

Und die Inspiration? Die gibt´s einfach nächstes Wochenende wieder. Kommt gut in die neue Woche!

Wolle auf dem großen Foto: Marina in der Farbe Grappe Stain von Manos del Uruguay (100% Merino extrafein, 100g/800m)

 

Merken

Kategorie: Neues aus dem Maschinenraum

von

Daniela - Autorin, freie Redakteurin und Bloggerin Schreibt seit 2012 bei Gemacht mit Liebe über das Häkeln und Stricken, färbt leidenschaftlich gerne Wolle und hat sich mit der Gründung des kleinen Webshops 2015 einen kleinen Traum erfült. Seit 2017 ist Gemacht mit Liebe in einem hübschen Ladenlokal, dem "Häkelbüro" in Köln Sülz zuhause - dort finden Kurse und Stricktreffen statt, außerdem gibt es an bestimmten Terminen die "Offenen Samstage" für alle, die sich die Garne mal vor Ort anschauen möchten.

Kommentar verfassen