Über mich

Ich heiße Daniela Warndorf und schreibe auf gemachtmitliebe.de seit 2012 über das Häkeln, Stricken und Selbermachen: Ich  berichte über eigene Projekte, stelle Bücher, Garne und interessante Perönlichkeiten vor, veröffentliche Tutorials und berichte jedes Wochenende (übrigens als erste deutsche Strickbloggerin!) in meiner Wochen-Inspiraiton über Neuigkeiten aus der Handarbeitsszene.

Und der Name des Blogs? Ich glaube einfach daran, dass was auch immer man tut, nur dann wirklich gut werden kann, wenn man es mit viel Liebe und Herzblut macht. Das gilt fürs Häkeln und Stricken genauso wie für alle anderen Dinge im Leben.

Der Gemacht mit Liebe-Shop

Zum Blog gehört auch ein Onlineshop für schöne Garne, Häkel- und Stricksets sowie ausgesuchten Häkel- und Strickzubehör. Dort gibt es auch meine handgefärbten Garne zu kaufen. Ich habe außerdem ein kleines hübsches Ladenlokal in Köln Sülz – dort veranstalte ich regelmässig Häkel- und Strickkurse.

Meine Philosophie: Ich biete prinzipiell nur die Sachen in meinem Shop an, die ich selber mag und/ oder benutze und daher gerne weiterempfehle. Bei der Zusammenstellung meines Angebots lege ich sehr viel Wert auf Qualität. Mir ist es außerdem ein großes Anliegen, insbesondere auch Anfänger und nicht so geübte Häkler und Stricker für das schönste Hobby der Welt zu begeistern. Meine Anleitungen sind daher sehr ausführlich geschrieben und haben außerdem viele Schritt-für-Schritt-Fotos. Wie man schöne Sachen stricken oder häkeln kann ist nämlich kein Geheimwissen, auch wenn langjährige Stricker Neulingen genau das gerne mal vermitteln. Man braucht einfach nur eine gute Anleitung und muss wissen, welches Material und welchen Zubehör man wirklich benötigt. Der Resst ist einfach Fleißarbeit.

Daniela Warndorf

makerist

Artikel über Gemacht mit Liebe im Makerist Magazin

Seit 1998 arbeite ich als freie Journalistin, Redakteurin und Beraterin für PR, seit 2005 bin ich mit warndorf.com – Redaktion und Text selbstständig.

Ich liebe das Schreiben. Und trotzdem, wenn man immer nur am Bildschirm arbeitet, brauchen die Hände einen Ausgleich. 2012 entdeckte ich nach langer Pause das Häkeln und Stricken neu für mich und war sofort vom Wollfieber infiziert. Seitdem ist praktisch kein Tag vergangen, an dem ich keine Wolle in den Händen hatte – ohne geht es für mich einfach nicht mehr. Warum es dafür eine so lange Pause brauchte, weiß ich nicht, immerhin komme ich aus einer Schneider-Familie, in der der nicht nur immer viel genäht, sondern gestrickt, gehäkelt und geknüpft wurde. Aber das hole ich jetzt einfach alles nach…

Interview & Artikel

Vorträge und Events

  • Verschiedene DIY-Nights im Solution Space Köln
  • Köln strickt 2014
  • h+h Cologne, März 2014: „Der Einsatz von Social Media und Blogs im E-Commerce”
  • re:publica 2013, Mai 2013: “Social Commerce, Yarnbombing und die Craftistas – wie das Internet das Crafting und das Crafting das Internet verändert“

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken