Alle Artikel in: Upcycling

Suppaplokki: Upcycling-Strickzubehör

Suppaplokki: Upcycling-Strickzubehör in schön und praktisch aus Finnland!

Die tollen Upcycling-Nadelmaße von Succaplokki hatte ich hier im Dezember schon mal vorgestellt: Die werden in einer kleinen finnischen Manufaktur in kleinen Stückzahlen hergestellt und zwar aus Kunststoffresten, die in der Industrie als Abfall übrig bleiben. Verkauft werden die Sachen vor allem im Etsy-Shop von Sukkaplokki und neben den Nadelmaßen gibt´s natürlich auch noch andere tolle Dinge wie diese supergenialen Nadelkappen. Wer viel unterwegs strickt, braucht so etwas unbedingt, denn damit lassen sich Nadelspiele transportfest fixieren. Ich bin schon ewig drum herumgeschlichen und ich weiß gar nicht, warum ich sie mir nicht schon längst gekauft habe, so oft wir mir ständig beim Rumtragen meine Socken von den Nadelspielen schon heruntergerutscht sind. Am Dienstag habe ich sie also endlich bestellt und heute waren sie dann schon  im Briefkasten – und das, obwohl sie einen weiten Weg hinter sich haben, sie kamen nämlich direkt aus Finnalnd. Doch guckt selber: Die Kappen sind aus recyceltem Nussholz gemacht, in denen innen ein Gummi befestigt ist. Ganz simpel eigentlich. Einfach über die Nadeln stecken – fertig. Für vier oder fünf …

Lord von Schmitt 5

Häkelhosen von Lord von Schmitt

Und hier noch ein absoluter Hingucker: Häkel-Hosen für Männer! Die gibt`s im coolen Etsy-Shop von Lord von Schmitt zu kaufen. Geschneidert werden sie aus alten gehäkelten Decken, die so zusammengenäht werden, dass sie halten und absolut tragbar sind – Upcycling also vom Feinsten. Ich find´s großartig, Mode kann gar nicht bunt und fröhlich genug sein. Und noch viel Besser: Die Hosen werden momentan wie verrückt gekauft, nachdem die Medien im Winter darauf aufmerksam wurden und berichteten. Ich selber bin über den Artikel in der Mens Health darüber gestolpert: Crochet Pants For Men Are Real, and Actual Men Are Buying Them Hier die Bilder: Ob die Sachen alltagstauglich sind – schwer zu sagen. Aber für eine Party oder einen schrägen Auftritt passen sie allemal. Die Fotos hat mir von Schmitt zur Verfügung gestellt – ein sehr witziger, cooler Typ übrigens. Wer mehr wissen will: Es gibt natürlich Präsenzen bei Instagram und  bei Facebook, wo laufend Neues berichtet wird. Und, was denkt Ihr so darüber?

Inspiration No. 44: Pompons, an der Nadel hängende Omas und das Maleknitting-Buch

In dieser Woche war wieder einiges los! Bei Las Teje y Maneje gab es zum Beispiel coole Oberteile mit Pompons zu sehen. Die einen sind so riesig, dass von der darunterliegenden Weste kaum noch was zu sehen ist, die anderen dafür klein wie Rosinen. Sehr, sehr cool. Hier kann man gucken: Pom-Pom Sweaters. Und nein, Pompons werden NICHT gestrickt, auch wenn das eine Plattform, bei der man Onlinestrickkurse buchen kann, diese Woche so behauptet hat – die werden einfach nur gewickelt, fertig :-) Um MyBoshi ist es ein bisschen ruhiger geworden, nachdem letztes Jahr das vierte Buch herausgekommen war. Bei Gründerszene haben die Jungs aber nun ein Interview gegeben: Warum bei MyBoshi die Omas an der Nadel hängen. Man kann über MyBoshi sagen was man will – dabei geholfen, das Häkeln wieder populär zu machen, hat das alles jedenfalls ganz sicher. Anja vom tollen Blog Knobz war auf der Heimtextil in Frankfurt und berichtet in ihrem Blog, wie es so war: Heimtextil 2015 in Bildern  – SoLebIch Bloggertreff Lutz von Maleknitting hat in seinem Blog …

Möbel bauen aus Paletten

Ein supertolles Buch, das ich allen, die sich für Upcycling interessieren, dringend ans Herz legen möchte: „Möbel bauen aus Paletten: Angesagte Designer zeigen ihre besten Ideen“ von Aurélie Drouet. Möbel bauen aus Paletten ist in den letzten zwei, drei Jahren ziemlich hipp geworden, jedes bessere Interior-Blog zeigt regelmässig die beliebten Küchenboarde und in fast allen Gartenblogs bekommt man diese tollen Paletten-Pflanzregale aus Paletten zu sehen. Es gibt aber noch so viel mehr, was man aus diesem Upcycling-Material machen kann. 20 neue Ideen finden sich in diesem Buch, entwickelt von verschiedenen Designern und vorgestellt mit leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Fotos und Skizzen. Weil Bilder bekanntlich mehr sagen als 1000 Worte ein paar Einblicke: Vorgestellt werden auch die verschiedenen Designer, die in kleinen Interviews Tipps zu Werkeln geben oder über ihre Inspirationsquellen erzählen. Ein Grundlagenteil rundet das Buch ab – hier gibt es einige Tipps in Sachen Werkzeug oder Paletten, gezeigt wird auch, wie man eine Palette professionell zerlegen kann, um an das wertvolle Baumaterial zu kommen. Ein tolles Buch für Designfans aber auch für alle, die sich …