Alle Artikel in: Socken stricken

Handgefaerbte Sockenwolle von Gemacht mit Liebe - Faerbung ohne Moos nix los

Handgefärbte Sockenwolle – neuer Nachschub im Shop

Heute nur ganz kurz: Ich wollte Euch noch ein paar der neuen Färbungen vom Wochenende zeigen. Am Samstag habe ich ja nochmal einen Nachschub an Sockenwolle gefärbt. Bereits am Montag war ein Großteil bereits trocken und so konnte ich auch schon die Fotos machen und die neuen Stränge im Shop einstellen. Diesmal habe ich viel mit Blau, Grau und Rot gefärbt, sogar auch mal was mit Gelb. Und ich finde, die Farben sind sehr hübsch geworden. Zum Garn: Es ist wieder eine klassische Sockenwolle, die sich aus 75% Schurwolle (Merino superwash) und 25% Polyamid zusammensetzt. Ein Strang wiegt 100g und hat eine Lauflänge von ca. 420m. Das reicht dann für ein Paar Socken gestrickt mit Nadelstärke 2 bis 3. Ihr könnt aber natürlich auch alles andere daraus stricken – für Tücher und andere Accessoires ist Sockenwolle super, weil sie schon pflegeleicht ist und sich außerdem absolut unkompliziert verstricken lässt. Doch hier die Farben: Wie man handgefärbte Sockenwolle am besten pflegt Neulich schrieb mir jemand mit der Frage, wie man denn mit handgefärbter Wolle stricken würde. …

handgefaerbte wolle von gemachtmitliebe

Handgefärbte Sockenwolle von Gemacht mit Liebe

Gestern erst hatte ich noch geschrieben, ich wolle meine handgefärbte Sockenwolle dann so gegen Ende des Monats in den Shop stellen. Tja! Jetzt habe ich es aber einfach nicht mehr ausgehalten, also habe ich gestern mit dem Fotografieren und Einstellen angefangen. Und ich bin ziemlich gespannt, wie Euch die Färbungen gefallen. Bei der Sockenwolle kann man sich ja immer so schön mit den Farben austoben und so habe ich kräftig in den Farbtöpfen gerührt. Herausgekommen ist dabei eine kunterbunte wilde Mischung an Farben, jeder Strang mit seinen ganz eigenen Verläufen. Mal kontrastreicher, mal Ton in Ton. Ich selber habe bereits zwei Stränge für mich angestrickt, um einfach mal zu gucken, wie sich die Farben verstrickt machen – im Blog hatte ich die Ergebnisse ja schon mal gezeigt. Eimal „Sturm über dem Bodensee“: Einmal Sommerrosen in einer Variante mit etwas hellerem Pink und mehr Rosa: Ich finde beide superschön, ich bin ja nicht so der Fan von wildernden Socken mit kräftigen Kontrasten, sondern mag es lieber Ton in Ton. Ich habe allerdings so rein gar keine …

Regia Pairfect

Rabatt-Aktion im Shop: 10% auf Regia Pairfect und andere Sockenwolle nur noch wenige Tage

Hier nochmal kurz ein Hinweis darauf, dass es im Shop in der Februar-Aktion noch wenige Tage 10% Rabatt auf ausgewählte Sockenwolle gibt – ich muss nämlich ein bisschen Platz in den Regalen für neue Wolle schaffen. Also greift zu, solange der Vorrat reicht. Vor allem von der tollen Regia Pairfect habe ich aktuell noch einiges da :) Folgende Garne aus meiner Sockenwoll-Abteilung sind mit dabei: Regia Pairfect 3 und 4 Der Clou an der Regia Pairfect ist, dass man mit Hilfe des gelben Startfadens zwei exakt gleichringelnde Socken stricken kann. Der Faden wiederholt sich nämlich im Inneren des Knäuels wieder und so weiß man dann beim zweiten Sock genau, an welcher Stelle man anfangen muss. Ich habe eimal die Pairfect 3 mit Streifen in sanften Farbverläufen da, aber auch die Pairfect 4 mit Ringelstreifen, bei denen sich eine Schmuckfarbe mit einem warmen Cremeton abwechselt. Die Ringelsocken oben auf dem Foto sind auch aus der Regia Pairfect :) Regia Snowflake Wie die beiden Pairfect-Qualitäten auch eine 4fädige Sockenwolle – ich habe noch zwei Farben vorrätig, nämlich …

Sockenstricken mit handgefarbter Wolle

Sockenstricken mit handgefärbter Wolle oder: Neues aus der Werkstatt!

Sockenstricken mit handgefärbter Wolle – viel besser geht es eigentlich gar nicht. Ich habe am Mittwoch ja meinen ersten selbstgefärbten Strang Sockenwolle angestrickt und wie versprochen wollte ich Euch nun noch ein bisschen mehr über die neue Wolle und das Färben erzählen. Mich hatte Euer Lob auf Facebook und Instagram so gefreut, denn ich habe ja erst mit dem Färben angefangen und hatte einfach nur ein bisschen herumexperimentieren wollen, wie man Verläufe hinbekommt und was passiert, wenn man Farbe A mit Farbe B  mischt. Und dann war an meinem Färbewochenende ja ausgerechnet noch die für mich wichtigste Farbe, nämlich Gelb, aus. Daher konnte ich nur ganz wenig in Grün färben, denn das wenige Restchen Gelb hat gerade noch für ein bisschen Tannengrün gereicht. Und so war ich eigentlich von den Ergebnissen erstmal ein bisschen enttäuscht, weil ja „meine“ Farben nicht dabei waren. Aber als dann alles getrocknet war und ich die Stränge hübsch eingedreht hatte und sie vor mir liegen sah, habe ich mich doch auch darüber gefreut. Es ist eben einfach nochmal etwas ganz anderes, …