Alle Artikel in: Wochen-Inspiration

Über den Grannysquare-Day am 15. August, den neuen Westknits-Cal und Schafsherden: Die Inspiration 155

Immer am Wochenende berichte ich hier im Blog über Neuigkeiten aus der Handarbeitsszene, stelle praktische Tipps rund ums Häkeln und Stricken vor und zeige schöne Projektideen und Garne. Die „Inspiration“ ist seit Anfang 2012 eine feste Rubrik bei Gemacht mit Liebe. Viel Spaß beim Lesen! Momentan laufen mal wieder eine ganze Menge KALs (KnitALongs), in denen gemeinsam – vernetzt über das Internet – an bestimmten Projekten gearbeitet wird. Das können vorgegebene Garne oder spezielle Anleitungen einzelner Strickdesigner sein. Ich selber verpasse irgendwie ständig die neuen KALs und bekomme davon immer erst mit, wenn sie schon begonnen haben. Aber von einem habe ich rechtzeitig genug erfahren, um ihn hier ankündigen zu können: Ihr könnt Euch somit also schon mal den neuen Westknits-KAL vormerken, der Ende August startet! Am 27. findet dazu in Amsterdam die Launch-Party statt, die benötigten Kits gibt´s dann danach wie immer im Shop von Stephen und Penelope zu kaufen. Podcast von Mama im Job Erinnert Ihr Euch daran, wie ich letzte Woche zum Thema Bloggerkooperationen geschrieben hatte? Dass sich nämlich die Strickblogger dabei …

inspiration 154

Bloggerkooperationen und ein bisschen dies und das – Inspiration No. 154

Immer am Wochenende berichte ich hier im Blog über Neuigkeiten aus der Handarbeitsszene, stelle praktische Tipps rund ums Häkeln und Stricken vor und zeige schöne Projektideen und Garne. Die „Inspiration“ ist seit 2012 eine feste Rubrik bei Gemacht mit Liebe. In dieser Woche geht es um Bloggerkooperationen, aber auch um ein bisschen dies und ein bisschen das… Viel Spaß beim Mitlesen! Darüber habe ich letzte Woche nicht schlecht gestaunt: Dass man mit Zwiebeln, Rotkohl oder Spinat nicht nur Ostereier, sondern auch Wolle färben kann, war mir natürlich bekannt. Dass man das aber auch wunderbar mit Avocados machen kann, genauer: Mit Avocadokernen, fand ich dann aber doch sehr erstaunlich. Und cool! Wenn ich daran denke, wieviele Avocados in unserem Haushalt so verputzt werden und dass dabei auch eine Menge Avocadokerne anfallen? Katha von Kitchener Storys hat es jedenfalls ausprobiert und berichtet in ihrem Blog darüber: kitchen(er) stories: Wolle färben mit Avocado Einer der Hauptgründe, warum ich damals einen Shop eröffnet hatte, war ja, dass ich damals sehr genervt von den vielen Kooperationsanfragen war. Ich bekam ständig …

Grannyplaid mit Herz von Schachenmayr

Schöne Strickideen für die Sommerferien – Inspiration No. 153

Immer am Wochenende berichte ich hier im Blog über Neuigkeiten aus der Handarbeitsszene, stelle praktische Tipps rund ums Häkeln und Stricken vor und zeige schöne Projektideen und Garne. Die „Inspiration“ ist seit 2012 eine feste Rubrik bei Gemacht mit Liebe – viel Spaß beim Mitlesen! In dieser Woche geht es um schöne Strickideen für die Sommerferie und ich hoffe, es ist die ein oder andere schöne Idee für Euch dabei. Auf Facebook und Pinterest taucht er immer wieder auf: Der wunderbare „Mara-Shawl“. Das Design wird Euch sicher bekannt vorkommen – nach einem kraus rechts gestrickten Teil wird das Gestrick durch eine einfache Rippenborte umrandet. Der TGV von Susan Ashcroft, den ich vor vier Jahren mal gestrickt hatte, ist dafür glaube ich die Ur-Vorlage und seitdem findet sich das Muster in immer neuen Varianten im Netz. Auch mein Strickset für das Tuch Julie ist eine Variante davon. (Bilder anklicken, damit sie größer werden). Der Mara-Shawl (Anleitung gratis hier bei Ravelry) ist nun dreieckig geformt – wer die langen halbrunden Varianten von diesem Design nicht so mag …

Matilda, Linea und Schönes für den Herbst – Inspiration No. 152

Eine komische Woche liegt hinter mir – und ehrlichgesagt, ich bin froh, dass sie vorbei ist. Vor einer Woche ist eine Bekannte von mir gestorben, nachdem sie gut drei Jahre gegen den Krebs gekämpft hat. Zum Schluss hat es dann aber einfach nicht mehr gereicht. Es kam nicht unerwartet, aber trotzdem ist es sehr traurig. Ich glaube, wäre ich todkrank und würde wissen, dass es zu Ende geht – ich würde mir nichts mehr wünschen als noch ein einziges schönes Jahr. Und vielleicht sollte man sich einfach ab und an mal klar machen, wie schnell all das, was man hat, auf einmal vorbei sein kann und dass man dankbar dafür sein sollte, dass man es hat. Und was draus machen. Ich war sehr fleissig in dieser und der letzten Woche. Der Mann war zwei Wochen beruflich unterwegs und so habe ich zwei ganze Wochen als Strohwitwe verbracht. Sehr ungewohnt, aber für die Arbeit war es gut, denn ich war jeden Tag richtig früh im Häkelbüro und bin auch erst spät wieder heimgegangen, eigentlich nur, weil …