Socken stricken, Stricken
Kommentare 12

Broken Seed Stitch – Socken stricken mit tollem Effektmuster

Broken Seed Stitch

Der Broken Seed Stitch stand schon ewig auf meiner Liste und gestern Abend war es endlich soweit und ich habe ein Paar Socken damit angeschlagen. Ich bin völlig begeistert, wie toll das Muster ausfällt. Ich würde es vielleicht nicht unbedingt einem Anfänger empfehlen, aber wer schon ein paar Socken hinter sich hat, kann es problemlos versuchen.

Der Broken Seed Stitch

Man braucht Sockenwolle in zwei Farben, die möglichst kontrastreich sein sollten. Ich habe mich für ein Knäuel in Naturweiß von Lang Yarns Jawoll Superwash und eins mit Farbverlauf aus meinem Shop entschieden, nämlich die Regia Crazy Chris. Von beiden braucht man so ungefähr 50 Gramm. Ich habe mein Bündchen in Natur gestrickt, die Ferse und die Spitze werden später auch so.

Das Muster geht so:

Reihe 1: Mit Natur alle Maschen rechts

Reihe 2: Mit Bunt je ein 1 rechts – 1 links

Reihe 3: Mit Natur alle Maschen rechts

Reihe 4: Mit Bunt je 1 links – 1 rechts

Das war eigentlich auch schon alles, alle weiteren Reihen werden dann wie Reihe 1 bis 4 gestrickt. Wichtig ist nur, dass man eine gerade Anzahl von Maschen auf den Nadeln braucht, damit das Muster aufgeht. Die Fäden muss man außerdem nach den Runden nicht abschneiden, man überkreuzt die Wollknäule einfach und achtet dann darauf, dass die erste und die letzte Masche der Runde nicht zu fest und nicht zu locker ist. Bei mir selber wird sie immer ein bisschen zu fest – man sieht es auf dem Bild, dass das Muster dann da nicht ganz gleichmässig ist, wenn man genau hinguckt…

Nach der in Weiß gestrickten Ferse wird dann nur der obere Teil mit dem Muster und der untere mit simplen Ringeln weitergearbeitet, die Spitze dann wieder Weiß.

Broken Seed Stitch 2

Hübsch, oder? Ich finde es jedenfalls super-, superschön.

Ich sitze übrigens gerade am Sockentutorial! Mal gucken, spätestens am Wochenende geht es dann online. Aber wisst Ihr was? Ich mach´s mir jetzt erstmal noch ein bisschen gemütlich und stricke weiter…

Das Nadelspiel ist übrigens von KnitPro Royale.

Merken

Merken

Kategorie: Socken stricken, Stricken

von

Daniela - Autorin, freie Redakteurin und Bloggerin Schreibt seit 2012 bei Gemacht mit Liebe über das Häkeln und Stricken, färbt leidenschaftlich gerne Wolle und hat sich mit der Gründung des kleinen Webshops 2015 einen kleinen Traum erfült. Seit 2017 ist Gemacht mit Liebe in einem hübschen Ladenlokal, dem "Häkelbüro" in Köln Sülz zuhause - dort finden Kurse und Stricktreffen statt, außerdem gibt es an bestimmten Terminen die "Offenen Samstage" für alle, die sich die Garne mal vor Ort anschauen möchten.

12 Kommentare

  1. Pingback: Auf den Nadeln im November 2016 | Gemacht mit Liebe

  2. Die sehen ja toll aus, das muss ich unbedingt auch probieren. Danke für den Tipp.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sabine

  3. Ein schönes Muster, das du uns gut erklärt hast. Werde ich bestimmt mal versuchen (muss ja nicht für Socken sein).
    LG
    Ingrid

  4. carolin von kameke sagt

    Hast du eventuell ein Photo von den überkreuzten Wollknäulen, denn das habe ich irgendwie nicht verstanden? Die Socken mit dem Muster und den Farben sind toll!!!

  5. Melanie sagt

    Sieht sehr schön aus. Wenn du den Farbwechsel versetzt machst(2 Nadeln in Farbe A und die anderen 2 in Farbe B, eine Farbe läuft immer mindestens eine Nadel vorraus) hast du das Problem mit den zu festen Maschen nicht

  6. Allerdings HÜBSCH!
    Ich bin ganz von den *Socken*! Ich bin schockverliebt! Ich brauche diese Wolle…ich komm mal schnell in deinen Shop, denn morgen beginnt meine KonsumAUSzeit….
    Ganz liebe Grüße und danke fürs Zeigen…Wahnsinn’s Muster!
    Gabi

  7. Jaa, die will ich auch schon lange mal probieren…. ‚Muss unbedingt mal werden, denn sie sehen toll aus.
    glG, Manja

Kommentar verfassen