Häkeln
Kommentare 13

Auf den Nadeln im September 2015

Socken stricken

Eigentlich wollte ich ja noch bei „Auf den Nadeln“ im August mitmachen, aber der ist nun auch schon wieder seit einer Woche vorbei und wir sind mitten im September. Aber egal, ich fange einfach von vorne an :)

Socken stricke ich ja praktisch immer, ist das eine Paar fertig, wird sofort das nächste angenadelt. Man kann sie so schön nebenher stricken und sie sind perfekt, um sie zum Stricktreffen mitzunehmen. Aktuell auf den Nadeln ist ein Paar für mich, ein Sock davon (Foto oben) ist schon fast fertig, der Mann nennt sie wegen der Farben „die Weihnachtssocken“. Das Garn stammt noch aus meinen Beständen vom Wollkenschaf. Die Farben finde ich super und die Qualität des Garns sowieso. Die weißen Balken, die beim Stricken entstehen, hätte ich gerne anders gehabt, also so, dass das Weiß in der zweiten Reihe nicht immer genau da wieder auftaucht, wo es in der Vorreihe schon ist, aber bei handgefärbter Wolle ist das immer so schwer abzuschätzen, wie das Garn nachher beim Stricken wirkt. Ich stricke eine einfache Rippe: Drei Rechts, eine Links.

Noch nicht gezeigt habe ich außerdem das fertige Paar für meinen Bruder, das hier schon eine ganze Weile fix und fertig herumliegt und darauf wartet, in die Schweiz geschickt zu werden.  Mein Bruder hatte sich nämlich sein erstes Paar selbstgestrickte Socken gewünscht, also hatte ich mich (im Juli, pfeiffel) hingesetzt und dieses Paar hier angeschlagen. Das Garn stammt ebenfalls vom Wollkenschaf, es ist eine Ton-in-Ton-Färbung, die verstrickt leicht changierend aussieht. Sehr schön und ein tolles, robustes Paar Socken – glatt rechts gestrickt mit einem ganz einfachen Bündchen, Käppchenferse und Bandspitze:

socken stricken 2

Socken stricken

Dann habe ich aktuell dieses Projekt in Arbeit: Es wird ein Tuch aus schöner kuschelweicher, etwas dickerer Merinowolle, die sich wirklich wie Butter strickt. Eigentlich war es schon fertig, nach dem Abnadeln musse ich allerdings feststellen, dass mir der eingestrickte Farbstreifen doch nicht so gefällt. Jetzt muss nochmal geribbel und das Ende neu gestrickt werden.Tuch stricken

Es ist ein ganz schlichtes Tuch ohne Schnickschnack in kraus rechts, das sich aber wahnsinnig angenehm am Hals trägt und weil es eben ein bisschen dickeres Garn ist, kommt die Struktur supergut heraus, während es so toll elastisch ist. Dazu aber nächste Woche mehr :)

Ein neues Grannytuch ist außedem in Arbeit. Es hat einen wahnsinnig schönen, sanften Farbverlauf und ist aus reiner Baumwolle in Lace-Qualität:

Lacegarn aus Baumwolle

Das Tuch wird in dieser und zwei weiteren Farben nächste Woche in meinen Shop einziehen, auch dazu dann nächste Woche mehr.

Am Wochenende habe ich außerdem diese superschöne Flauschwolle angeschlagen, deren Farbverlauf einfach wunderschön ist. Ich bin selber ja eigentlich gar kein so großer Fan von Rosa, Pink und Orange, aber hier sieht es einfach wahnsinnig toll aus. Es ist eine Sockenwolle, also etwas robuster als das Merinogarn oben vom Dreieckstuch, dafür aber super pflegeleicht und nicht zuletzt strickt sich auch dieses Garn wie Butter, man kann es gar nicht anders sagen:

Sockenwolle mit Farbverlauf

Das Tuch wird einen kraus-rechten Teil haben und später noch ein kleines Lacemuster am Rand bekommen, das ich aber noch heraussuchen muss. Mal gucken :) Auch dieses Tuch wird in den Shop einziehen, die Wolle dafür liegt schon hier in meinem Wolllager.

Und das rote Tuch mit dem wunderschönen Lacemuster, das ich im Juli gezeigt hatte? Da bin ich nicht wirlich weitergekommen… seufz. Ich hoffe, aber dass ich es bald fertig machen kann.

laceschal stricken

Und natürlich habe ich noch ein ganz klein wenig an meinen Brooklyn-Tweed-Schal weitergearbeitet, zumindest dann, wenn er nicht gerade als Katzenmatratze fungieren musste…

Theo

Das war mein „Auf den Nadeln im September“.  Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mit all den Projekten, die ich da parallel abarbeite, nicht ein bisschen wahnsinnig bin, weil es wirklich nicht ganz wenig ist, aber was soll´s… ich kann mich ja zwischendurch in meinem Büro beim Arbeiten ein bisschen erholen :)

Merken

Kategorie: Häkeln

von

Daniela Warndorf ist Autorin, freie Redakteurin und Bloggerin Seit 2012 schreibt sie bei Gemacht mit Liebe über das Häkeln, Stricken und Selbermachen und hat sich mit der Gründung ihres Shops für schöne Wolle und Strickkits einen Traum erfüllt. Seit 2017 ist Gemacht mit Liebe in einem hübschen Ladenlokal in Köln Sülz zuhause.

13 Kommentare

  1. Leonore Winterer sagt

    Hi Daniela,

    eigentlich wollte ich jetzt sagen, dass ich ja ungern ältere Posts wieder hervorkrame, aber dann ist mir aufgefallen, so alt ist der ja noch gar nicht – wie dem auch sei, das Tahiti Garn, das du gerade vorgestellt hast, hat mich daran erinnert, dass du hier ja schonmal ein Baumwoll-Lace-Kit angekündigt hattest. Weil mir das damals super gefallen hat, wollte ich mal fragen, was denn daraus geworden ist) :)

    • Ja, das war geplant. Aber da die Vorbereitung für die Sets eindeutig viel, viel länger braucht als geplant, habe ich es bisher noch nicht geschafft. Ich weiß auch noch nicht, wann ich so ein Set fertig habe – ich brauche vermutlich einfach jemanden, der mal für mich häkelt :)

  2. Natalie sagt

    Liebe Daniela,
    ich möchte dir hier, als stille Leserin, jetzt mal ein riesengroßes DANKE sagen!
    In deinem Blog steckt so viel Herzblut, deine Texte sind immer schön ausführlich und die Infos immer interessant!
    Deine geschaffene Handarbeit ist bezaubernd schön und zeitlos…
    Hab grade das Grannyschal-Kit bestellt und freue mich riesig auf die Häkelzeit!
    Und die weiter folgenden Kits werden höchstwahrscheinlich auch Einzug bei mir nehmen, ich finds sooo praktisch, alles beisammen zu haben- besser als die neuesten Bücher und Zeitschriften auf dem Markt- vor Allem als Mama von drei Kids, die ungern mit der Rasselbande in der Stadt unterwegs ist…
    Also kurzum: ❤
    Herzliche Grüße,
    Natalie

  3. Du bist aber fleißig! Wunderbare Projekte hast Du da auf den Nadeln! Besonders gespannt bin ich auf das kraussrechts gestrickte Tuch aus der ‚Butter‘-Wolle!
    Liebe Grüße von Lena

  4. @Leonore! Waah! Nein, nein, Du orderst einfach noch das Neue dazu! Das ist eh eine ganz andere Qualität, ganz dünn und fein, fast wie ein T-Shirt. Baumwolle wärmt auch nicht so wie das erste Tuch. Das Neue gibt´s dann außerdem noch in zwei weiteren Farben, also das Rot-Braun wie oben auf dem Foto, eines in Weinrot und ein drittes in Türkis-Blau-Grün – da kann man dann nochmal ganz andere Farbtöne abdecken.

    @Anja: ich will noch nicht so viel dazu verraten, aber es ist ein Baumwoll-Lacegarn, superfein und dünn. Es ist richtig viel Fleißarbeit, damit ein größeres Teil fertig zu bekommen, aber ich denke, es lohnt sich.

  5. Wow, du hast ja einiges in Arbeit zur Zeit – und alles so schön! Vorallem die Farbe vom neuen Granny-Tuch hats mir angetan, da bereue ich fast, letzte Woche schon das in der alten Farbe bestellt zu haben. Andererseits – die ist auch sehr schön, und was spricht eigentlich dagegen, zwei Tücher zu häkeln? Oder drei, oder vier…
    Was ist eigentlich aus deiner Blogparade geworden? Ich meine das ist auch schon wieder ein paar Monate her :)

  6. Na da hast du ja wirklich einiges auf den Nadeln. Die Farben des Grannytuches sind wirklich toll, was ist denn das für ein Garn? Bei so viel toller Wolle kann ich aber sehr gut nachvollziehen, das du so viele schöne Sachen auf den Nadeln hast und bin schon gespannt sie fertig zu sehen. Ich hab auch grad ein Grannytuch fertig und plane schon wieder einen Grannyschal, wird ja schließlich langsam nötig bei den Temperaturen ☺ Liebe Grüße Anja

  7. Wunderbare Arbeiten!
    Ich hab ein Paar Socken auch immer auf ’nem Spiel liegen, aber generell ein Hauptprojekt. Aktuell stricke ich eine dicke Strickjacke für meine Kleine. Da musste ich aber Wolle nachbestellen, und bis die Wolle da ist, schnapp ich mir mein Nadelspiel… ;-)
    glG, Manja

  8. lach…nö…. ich habe mindestens genauso viel auf den Nadeln, das muss so…
    :-)
    LG von der Maus

  9. Mensch, Daniela, du hast ja noch viel mehr auf den Nadeln als ich. Weißt du da noch immer, wie das jeweilige Muster geht oder wo du dran bis. Ich stricke am liebsten ein Teil fertig, ehe ich das nächste beginne (aber das klappt nicht immer).
    LG
    Ingrid

Kommentar verfassen