Monate: Dezember 2016

Das war… 2016

Nur noch ein Tag, dann endet nicht nur der Dezember, sondern auch das Jahr 2016. Für mich persönlich war es ein schönes Jahr. Meinem Mann und mir geht es super, unseren Familien ebenfalls und beide konnten wir auch beruflich einiges stemmen und sind damit gut vorangekommen. Und vor allem aber geht es uns miteinander gut und das ist das Wichtigste überhaupt. Im nächsten Sommer sind wir fünf Jahre miteinander verheiratet, während es für mich dann sieben Jahre her ist, dass ich vom Bodensee mit Sack und Pack und vor allem mit meinen Katzen nach Köln umgezogen bin. Mir kommt die Zeit, die seitdem vergangen ist, gar nicht so lange vor wie sie ist. Und vor allem haben wir uns noch genauso viel zu erzählen wie am ersten Tag. Das ist das Beste überhaupt und wenn es so bleibt, ist alles perfekt. Das Jahr ging ansonsten wirklich rasend schnell herum – es gab bei Gemacht mit Liebe aber auch ständig viele Dinge, die gemacht werden mussten. Das Alltagsgeschäft vor allem, aber ich habe eben auch sehr …

Inspiration 128: Zwischen den Jahren

Zwischen den Jahren – das ist einer dieser Begriffe, die ich ganz besonders mag. Natürlich kann man genau genommen nicht „zwischen den Jahren“ sein, denn das eine Jahr endet einfach und dann beginnt das neue und dazwischen gibt es keine Pause. Für mich beschreibt „Zwischen den Jahren sein“ aber auch so etwas wie einen angenehmen Schwebezustand: Die hektische Weihnachtszeit ist herum, es gibt nicht wirklich viel zu tun und die Luft ist auch ein bisschen raus. Man lebt in den Tag hinein und kann sich einfach mal treiben lassen. Für mich ist das fast die schönste Zeit im Jahr, denn hier kann man ganz wunderbar loslassen und sich mal wieder erden. Keine Termine, keine Pläne, dafür viel Zeit zu zweit. Und man kann wunderbar auch mal bis mittags um zwei im Schlafanzug am Schreibtisch sitzen wie ich es heute einfach mal mache…  Gearbeitet habe ich trotzdem ein bisschen: ich habe heute ein paar neue Garne für den Shop ausgewählt und eingekauft, an neuen Anleitungen gebastelt und hier im Homeoffice-Büro ein wenig Ordnung gemacht. Und dann …

Fröhliche Weihnachten!

Die letzten Einkäufe sind erledigt, die Wohnung ist aufgeräumt und die Geschenke alle verpackt – so ganz langsam wird es endlich überall ruhig und still und Weihnachten kann beginnen. Ich freue mich sehr auf die nächsten Tage, weil alles mal einen kleinen Gang langsamer als sonst geht und man das Jahr gemütlich ausklingen lassen kann. Heute Abend sind wir bei meinen Schwiegereltern, wo wir nicht nur Weihnachten, sondern auch einen Geburtstag feiern. Morgen kommen meine Eltern vom Bodensee für ein paar Tage zu uns und wir werden uns es hier in Köln schön machen – vielleicht gibt es außerdem noch einen kleinen Ausflug, mal sehen. Und zwischendurch werde ich so oft wie möglich mein aktuelles Häkelprojekt auspacken und weiterhäkeln, denn die dafür benötigte Wolle ist zum Glück noch rechtzeitig angekommen. Wir feiern wie immer sehr unkonventionell – ohne Baum, Kekse und Deko. Aber dafür mit gutem Essen und viel gemeinsamer freier Zeit. Ich wünsche Euch schöne Tage! Genießt die Zeit. Weihnachten kann für uns Frauen manchmal ganz schön anstrengend sein, weil wir ja immer wollen, …

Mützen stricken

Mützen stricken für Anfänger: Die einfachste Anleitung der Welt

Mützen stricken macht riesig Spaß, denn sie sind super schnell fertig und benötigen in der Regel nur ein Knäuel Wolle. Im Netz gibt es eine Vielzahl an freien Anleitungen mit tollen Mustern und man muss sich nur noch entscheiden, wie die Mütze sein soll: Mit Rippen-, Zopf- oder Perlmuster zum Beispiel oder doch einfach glatt rechts? Und dann ist da noch die Sache mit der passenden Wolle. Mir geht es jedenfalls so, dass ich eigentlich immer erst die Wolle habe und mir dann überlege, was ich damit machen möchte – somit habe ich dann aber eben immer Wolle, die eine andere Lauflänge als die aus der Anleitung hat. Ist aber nur halb so wild: Ich zeige Euch jetzt nämlich, wie man mit Hilfe der Maschenprobe die richtige Anzahl für den Maschenanschlag ausrechnet. Und für alle, die außerdem ihre Mütze nicht mit dem Nadelspiel oder mit Abnahmen und der damit verbundenen Rechnerei stricken möchte, habe ich außerdem eine Anleitung für eine ganz simple Mütze, nach der ich auch meine Mütze auf dem Foto gestrickt habe. Was …