Monate: Februar 2016

Grannysquaredecken

Netzlese 8: Fuck yeah Grannysquaredecken!

Kennt Ihr das auch? Wenn man eine ganze Weile lang sehr viel gestrickt hat und dann auf einmal wieder diese wahnsinnige riesengroße Lust aufs Häkeln bekommt? So geht´s mir gerade und so sitze ich momentan abwechselnd einen Abend an meinem neuen Grannysquare-Projekt, um am nächsten Abend doch wieder am aktuellen Tuch weiterzustricken, denn fertig werden soll ja schließlich beides und zwar schnell… Ich liebe es, zwischen diesen beiden unterschiedlichen Techniken immer wieder abwechseln zu können. Und nicht zuletzt bin ich derzeit mal wieder im Grannysquarefieber. Im heutigen Wochenrückblick zeige ich Euch daher ein paar inspirierende Links in Sachen Häkeldecken. Viel Spaß beim Lesen! Die einfachste, aber vielleicht schönste Häkeldecke der Welt: Ein klassisches Grannysquare anfangen und dann immer weiterhäkeln, Runde für Runde für Runde für Runde – und irgendwann, wenn man sehr, sehr viel Garn verhäkelt hat, hat man ein gigantisches Grannysquare, in das man sich einwickeln kann. Ich habe das natürlich auch mal gemacht und liebe diese Decke einfach! Sie ist derzeit etwa 1,50 x 1,50m groß und irgendwann häkle ich mal noch ein …

Wimpelkette häkeln

Wimpelkette häkeln – Tutorial für eine Mini-Girlande aus ganz kleinen Dreiecken

Habt Ihr auch so viele Garnreste im Haus? Mit der Zeit sammelt sich ja immer so einiges an – lauter schöne Garnreste, die viel zu schade zum Wegwerfen sind! Muss man aber auch nicht, denn es gibt viele hübsche Häkelprojekte, für die man nur kleine Mengen Garn benötigt. Und weil es hier schon eine ganze Weile kein Häkeltutorial mehr gab, zeige ich Euch heute, wie Ihr eine kleine bunte Wimpelkette häkeln könnt, für die Ihr nur winzige Mengen Garn braucht. Die Anleitung gab es als Extra in meinem Häkelset „Häkelgirlanden“, wer das Set bereits gekauft hat, wird die Anleitung also schon kennen. Viel Spaß beim Nachhäkeln! Ich freu mich natürlich über Fotos Eurer fertigen Girlanden – gerne hier verlinken oder auf Facebook zeigen! Und jetzt geht´s los: Wimpelkette häkeln – Tutorial Du benötigst Garnreste und eine dazupassende Häkelnadel. Ich habe mit Catania und einer Häkelnadel in Stärke 3,5 gehäkelt – beides findet Ihr im Shop. Außerdem brauchst Du noch eine Nadel zum Vernähen der Fäden und natürlich eine Schere. Du kannst natürlich auch mit jedem …

Inspiration No. 91: Neues aus dem Shop, eingestrickte Küchen und die Sache mit dem Helfen

Wie jedes Wochenende seit Jahr und Tag gibt´s hier meine kleine Netzlese. Als ich damals mit dieser Serie hier im Blog anfing, war ich unter den Häkel- und Strickbloggern die erste, die das gemacht hat. Mittlerweile hat sich vieles getan und andere Blogger bieten längst ähnliche Netzlesen mit ihren Lieblings-Links an. Ich find´s super, denn das hilft dabei, die Vernetzung innerhalb unserer kleinen Nische zu fördern. Aber eben auch, zu zeigen, wie toll Stricken und Häkeln ist. Viel Spaß beim Lesen! Drüben bei Martina von Strickmich wurde heute Vormittag das erste neue Tuch aus dem Strickmich-Club 2016 vorgestellt. Eiskristalle heißt es und wird aus einer superschönen handgefärbten Wolle gestrickt. Das Tuch gibt´s aktuell erstmal nur für Clubmitglieder, alle anderen müssen noch eine Weile warten, bis es die Anleitung auch so zu kaufen gibt. Aber gucken könnt Ihr schon mal: Strickt mit mir an! Ich selber liebäugele übrigens schon länger mit Martinas Jasminde. Die Anleitung habe ich glaube ich schon gekauft und Garn liegt eigentlich auch bereit..  mal gucken, wann es endlich losgeht. Denn vorher müssen …

Strickset Laceschal Linda groß

Strickset Laceschal Linda – ideal für Lace-Anfänger

Ich freue mich riesig: Seit gerade eben gibt´s mein neues Strickset für den superschönen Laceschal Linda im Shop! Damit gibt es jetzt endlich auch ein Tuch für alle, die feines, weiches Lacegarn aus Merinowolle lieben und sich am Lacestricken versuchen möchten. Die bisherigen Tücher waren ja aus Sockenwolle, dickerem Merino oder eben Mohair und weil ich Abwechslung liebe, gibt´s mit Linda nicht nur eine neue Form, sondern auch gleich ein neues Garn. Und vor allem Muster! Und Linda ist gar nicht so schwer zu stricken, auch wenn es erst einmal kompliziert aussieht – das Muster besteht nämlich aus nur sechs Maschen, die auf der Hin- und Rückreihe leicht varieren. Weil sich nichts verschiebt und der Rapport in allen Reihen gleich bleibt, kann man es nach wenigen Reihen auswendig und kann den Schal gemütlich abends vorm Fernseher wegstricken – so habe ich es jedenfalls gemacht und ich bin wirklich jemand, der sich beim Lacestricken sehr gerne mal verstrickt. Hier auch ab und an mal, aber das sieht man zum Glück nicht so, also psst! Das Strickst …