Monate: März 2015

schachenmayr herbst winter

Noch mehr neue Wolle: Die Herbst- und Wintergarne von Schachenmayr

Wie versprochen will ich Euch noch die weiteren neuen Garne der Herbst- und Wintersaison  von Schachenmayr zeigen, am Freitag hatte ich ja bereits über die neuen Merino-Garne geschrieben. Es gibt noch nicht alle im Handel zu kaufen, von daher freue ich mich sehr, dass ich sie Euch hier schon mal vorstellen darf – ganz exklusiv also, hurra! Ab wann man sie bekommen kann, weiß ich leider selber auch nicht so genau. In einigen Onlineshops sind sie aber schon mit Beschreibungen angelegt worden, es kann von daher also nicht mehr lange dauern. Los geht´s mit Mouliné Art. Die hat einen tollen Farbeffekt, der durch zwei gleichmäßig miteinander verzwirnten Dochtgarne entsteht: Eine eher gedeckte Farbe wird mit einem bunten Garn mit Farbverlauf kombiniert. Ein Knäuel mit 50g hat eine Lauflänge von 55m, empfohlen wird Nadelstärke 7 oder 8 – ideal also zum Beispiel für schnelle Mützen. Ich finde sie richtig toll in diesem warmen Rottönen, daneben gibt´s noch neun weitere Farbkombinationen, beim wollstudio.com könnt Ihr zum Beispiel schon mal gucken. Hier ist sie, tada:   Leana hat …

Inspiration No. 50: Sezierte Frösche, Copyright und die Sache mit dem schlechten Image von Handarbeit in Deutschland

Und hier wie jede Woche wieder mein Wochenrückblick mit interessanten Links zum Stöbern – viel Spaß beim Lesen! Ich weiss nicht, ob ich diesen Link hier nicht schon mal geteilt hatte – wenn ja, dann ist das schon eine Weile her. Diese Woche bin ich aber wieder darüber gestolpert und weil es so wahnsinnig genial ist, kommt es doch nochmal in meinen Wochenrückblick: Um über die Anatomie verschiedener Tiere zu lernen, muss man nicht unbedingt erst welche sezieren. Das geht auch in gestrickt und sieht dann so wie oben auf den Bild aus. Ob Frösche, Fledermäuse oder Ratten – spanennde Einblicke sind garantiert. Mehr davon zu sehen gibt es im Etsy-Shop von AKnitomy, wo man die Arbeiten auch kaufen kann. Sehr cool! Es ist schon fast zwei Jahre her, dass wir unseren Vortrag über Yarnbombing, Social Commerce und die Craftistas auf der re:publica gehalten hatten, das Thema Stricken im öffentlichen Raum ist allerdings noch lange nicht passe. Fairstricktes hat neulich einen schönen Artikel mit vielen Fotos dazu veröffentlicht: Craftista – Stricken im öffentlichen Raum Ein sehr …

Merino-Wolle

Die Neuen: Merino-Garne von Schachenmayr

Heute war ein so richtig blöder Tag: Eigentlich war schon ganz lange geplant gewesen, dass ich heute auf die h&h gehe. Das hat leider nicht so geklappt, wie ich es mir vorgestellt hatte – ich musste also daheim bleiben und war super enttäuscht, denn ich hatte mich wirklich sehr auf den Tag gefreut. Und was macht man an so richtig blöden Tagen dann am besten? Richtig: In den eigenen Wollvorräten kramen und ein bisschen gucken. Und da gab´s einiges zu sehen, denn momentan habe ich wirklich ziemlich viel Wolle hier vorrätig. Das meiste natürlich gekauft, aber eben auch einiges von Schachenmayr: Ich bin ja selbständige Texterin und darf seit letztem Jahr ab und an auch für Schachenmayr texten. Und weil ich ja auch wissen muss, worüber ich da so schreibe, schickt mir Schachenmayr dafür dann die entsprechenden Garne, die betextet werden sollen. Ein absoluter Traumjob für mich, denn so kann ich mein Hobby mit meinem Beruf verbinden. Das Coole ist: Ich darf die Garne natürlich hinterher auch behalten – klar, ich stricke ja auch ab …

Mini Food

Schräger DIY-Trend aus Japan: Mini-Food!

Kennt Ihr schon den japanischen DIY-Trend Mini-Food? Ich bin diese Woche im Netz darüber gestolpert: Auf einem japanischem Youtube-Channel Miniatur Space kocht jemand mit echten Zutaten in einer Puppenstubenküche verschiedene Gerichte – nur eben in Miniatur-Ausgabe. Alles definitiv essbar! Verwendet wird dabei alles, was die Puppenstubenküche hergibt – Mini-Töpfe, Mini-Pfannenkratzer und Mini-Messer. Und der eingesetzte Herd hat sogar zwei Hitzestufen. Doch schaut einfach mal selber: Mini-Erdbeertorte: Ein Turm aus frittierten (!!) Zwiebelringen: Ein Curry-Gericht: Und natürlich Sushi: Sehr, sehr schräg! Es gibt noch weitere Channels mit ähnlichen Videos – einfach mal nach „Mini Food“ unter Youtube gucken. Aber es geht noch verrückter: Es gibt sogar mittlerweile Sets zu kaufen, mit denen man Mini-Food-Gerichte nachbauen kann. Wirklich appetitlich ist es allerdings nicht: Ich bin schon sehr gespannt darauf, wann dieser Trend dann auch zu uns rüberschwappt…. :)