Monate: Juli 2014

Kräuter-Ciabatta

Kräuter-Ciabatta nach Jamie Oliver – die perfekte Beilage

Kräuterbaguette ist ein ziemlich alter Hut, das gab´s bei meinen Eltern schon in den 80ern, wenn Gäste kamen und Ihr kennt es natürlich alle: Weiche Butter wird mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und ein paar Kräutern vermischt und im mehrfach schräg eingeschnittenem Baguette verteilt. Alles in Alufolie packen und im Ofen backen – fertig. Das geht aber noch ein bisschen einfacher und schneller. Vor allem aber geht es ohne Alufolie, denn Alufolie sollte nach Gebrauch nicht einfach im Hausmüll entsorgt, sondern dem Recycling zugefügt werden. Was aber keiner macht, wenn man mal ehrlich ist. Deutlich einfacher geht da diese Variante für Kräuter-Ciabatta von Jamie Oliver. Ich habe das Rezept letzte Woche in der gleichen Kochsendung gesehen, in der er auch diesen asiatischen Salat zeigte, dabei ging es um seine neuen 15-Minuten-Rezepte. Entsprechend ist auch das Brot ruckzuck fertig und ich fand das Ergebnis nicht nur  sehr lecker, sondern auch optisch deutlich schöner als den Klassiker: Ein halbgebackenes, abgepacktes Ciabatta wird einfach kreuzweise eingeschnitten. Kräuter, Salz und gepresstem Knoblauch drauflegen, alles schön mit Olivenöl beträufeln und dann …

Inspiration No. 33: DIY mit Masking Tape, Weben und Lieblingsstrickblogs

Kennt Ihr schon das Blog „Mrs. Berry“? Hier geht´s meistens ums Reisen mit der Familie, Christina liebt daneben aber auch Do it yourself und zeigt immer wieder tolle Projekte wie diesen praktischen Masking-Tape-Halter. Das Tape hat glaube ich jeder daheim, der DIY liebt und meistens werden die Rollen einfach in der Schreibtischschublade aufbewahrt, doch dafür sind sie eigentlich viel zu schön. Und stapelt man sie auf dem Tisch, fallen sie ständig um… Ihr kennt das sicher. Um den praktischen Halter zu machen, braucht ihr nicht viel und schnell gemacht ist er auch – guckt einfach mal bei Christina vorbei: Aufbewahrung für Washi Tape / Masking Tape basteln (Foto: Mrs. Berry – nochmals vielen Dank dafür!) Auch Kinder lieben übrigens Masking Tape, wie man hier gut sehen kann: Kinderkunst mit Masking Tape :) Und sehr niedlich finde ich die Idee mit den Büroklammern: Masking- Tape-Büroklammern Es kommt alles wieder, sogar Weben! Wer dabei an die krummen, in der Mitte immer enger werdenden Fetzen denkt, die wir alle irgendwann mal in der Schule haben weben müssen, sollte …

Glasnudelsalat

Asiatischer Glasnudelsalat mit Steak nach Jamie Oliver

Vorgestern Abend bin ich beim Rumzappen noch auf RTL Living hängen geblieben: Jamie Olive stellte gerade eines seiner 15 Minuten-Rezepte vor, nämlich einen sehr hübsch aussehenden asiatischen Salat. Dafür warf er lauter schöne bunte Dinge auf ein Holzbrett, drapierte ferner noch Fleisch, Reisnudeln und Kräuter und übergoss alles mit einer Sauce. Das sah so lecker aus, dass wir das gestern Abend gleich mal nachgekocht haben. Kurz vorweg: Bei uns ging es deutlich länger als 15 Minuten bis zum Essen, aber wir hatten auch nicht unbedingt auf optimierte Abläufe beim Kochen geachtet. Es ging uns allerdings auch nicht um die Zeit, sondern um ein leckeres Essen. Und weil das nachher so unwahrscheinlich lecker war, hier das das Rezept: Glasnudelsalat mit Steak Lange Glasnudeln nach Anleitung in kaltes Wasser einweichen und kochen. In einer Pfanne Cashewnüsse und Sesam ohne Fett anrösten und beiseite stellen. Das Gemüse vorbereiten und auf einem Holzbrett oder, wie bei uns ganz profan, auf zwei großen Tellern verteilen. Die Zutaten lassen sich beliebig variieren, im Grunde kann man jedes Gemüse nehmen, das sich …

Der Superflausch

Es ist abartig schwül und warm  in Köln in den letzten Tagen – genau das richtige Wetter also, um sich ein schönes, flauschiges Herbsttuch zu stricken… Letzte Woche habe ich mit „Assante“ angefangen und es wächst auch recht schnell: Ein dreieckiges Tuch, für das immer an den Seiten zugenommen wird. Zusätzlich gibt es noch das hübsche Streifenmuster: Beim Garn habe ich mich für Silkhair Super Kid Mohair von Lana Grossa entschieden und das Tuch wäre eigentlich auch schon längst fertig, wenn ich mich bei der ersten Version, mit der ich vor zwei Wochen angefangen hätte, nicht böse mit den Farben vertan hätte. Statt Türkis hatte ich als zweite Farbe nämlich ein Senfgelb. An sich eine tolle Farbe, aber irgendwie war es dann doch nicht das passende für mich, vor allem passte diese Kombi einfach zu nix von mir. Ich habe grüne, türkise, blaue und rote Taschen zum Beispiel – das geht einfach nicht zusammen mit Senfgelb, wenn man nicht gerade als Clown auftreten möchte. Alles nochmal aufribbeln also und wieder neu stricken, diesmal mit Türkis. …